T9: “Unser Empfinden von der Platte ist sehr unterschiedlich.”

T9


Lass uns mal abschließend über die Tracklist konkret sprechen. Ich hätte von dir zu jedem Song gern ein Wort, eine Anekdote oder einen Satz – je nachdem, was dir zum jeweiligen Song einfällt.

01 Episches Intro

Doz9: Episch ist das Intro auf jeden Fall. Es gab keinen sonderlichen Plan dafür. Audio und Yassin haben den „Univerzoom“ Track gehört und vorgeschlagen einen Seemannschor als Skit zu machen

Torky Tork: Das fanden wir gut, haben es aber lieber als Intro umgesetzt. Darauf sind alle möglichen Leute vereint und singen zusammen. Ich glaube Yassin ist drauf, du, ich, Ben – ich glaube das war‘s. Das ist dann die Anspielung auf die Hook vom zweiten Track.

02 Univerzoom

Torky Tork: Das war der erste Track den wir gemacht haben. Ich feiere vor allem in der Hook dieses „Zoom, Zoom“. Das ist am nähsten an einen Ohrwurm dran.

03 Familienfotos

Doz9: Erinnert mich persönlich an das Intro vom ersten Sido Album. Da gab es auch ein Interview, worauf er geantwortet hat – Nur bei ihm kamen die Fragen nicht aus einem Original Sample,  es war als ein Interview konstruiert. Ich fand es ganz lustig das zu adaptieren, nur mit einem engeren Rahmen. Die Fragen habe ich mir nicht ausgesucht – es sind auch total dumme Fragen. Sowas wird man gefragt, wenn die Person total unvorbereitet ist.

Torky Tork: Das ist ein Sample aus den 70er Jahren. Da hat eine deutsche Band diese Fragen auf ihre Rockplatte mit drauf genommen. Ich habe das gesamplet und gedacht: „Eigentlich musst du das so vorlegen und dann muss der Rapper darauf eingehen und dann darum seine Story spinnen.“

04 Oh!therlude

Torky Tork: Das Interlude ist ein Interlude, da muss man nichts zu sagen.

05 Treppengeländer feat Sonne Ra

Doz9: Der sollte eigentlich auf einem ganz anderen Beat passieren. Wir hatten auch schon auf einen anderen geschrieben, als Torky  dann diesen Beat ausgepackt hat. Sonne hatte tatsächlich auch schon aufgenommen, als ich dann alles verworfen habe. So ist es aber eine absolute Vergrößerung des Ganzen, nur durch diesen Beat. Da musste Sonne wohl oder übel nochmal aufnehmen – Er fand es dann auch besser. Das war schon ein ziemlicher Diven-Moment von mir.

06 Bimmies im Club

Doz9: Ich habe mal ein ganzes Album in diesem Stil gemacht, dass sind alles 80er Schinken. Ich könnt glatt noch so ein Album machen. Ich mag diese 80er Jahre Ästhetik und dieses Sample ist killer.

07 Doztorkevsky feat Döll

Doz9: Bei dem ging es mir nur um Reime. Nur ganz, ganz wilde Assoziationen und eine übelste hohe Reimdichte. Es beginnt mit den ersten vier Zeilen, die ein bisschen flott sind und dann starten diese anderen zwölf, wo das ein bisschen kryptisch wird. Das sind 37 Reime auf zwölf Zeilen. Das ist schon krass, aber das war mein Anspruch hinter dem Track.

Torky Tork: Den Beat habe ich mit Kev Beats zusammen gemacht. Das ist der einzige Song den ich mit einem anderen Produzenten zusammen produziert habe.

08 #nonohate

Doz9: Der hat einen ganz speziellen Eingang. Mir ist aufgefallen, dass ich echt Schwierigkeiten habe den Eingang wieder zu finden. Der fängt nicht bei der eins an, sondern bei vier und zieht dann mit rüber. Als ich den aufgenommen habe klang das für mich absolut homogen. Aber das ist schon heavy da wieder rein zu finden.

Torky Tork: Der Anfang vom Beat hat auch was besonders. Ich finde der klingt genau wie die Anfangsmelodie von House of Cards. Ich habe das nicht gesampelt, es ist einfach genauso eingespielt. Das war total weird für mich, weil ich zu der Zeit die Serie geguckt habe.

09 Baur

Doz9: Der ist für mich die logische Fortsetzung von „Brücken“ vom ersten Album. Das ist quasi „Brücken“ von 2017.

Torky Tork: Ich finde den für den allgemeinen Hörer vielleicht am unzugänglichsten.

Doz9: Ich finde das ist einer der stärksten Tracks.

Torky Tork: Ja, aber es sind einfach so viel Informationen und der Beat ist so hektisch. Voll viele Leute feiern den, aber ich denke immer das ist vielleicht zu viel des Guten.

10 A.U.F.M.E.R.K.S.A.M.K.E.I.SLUT

Doz9: In der Hook kommt: „Softe Mamis nennen ihn junger Mann“, das hat eigentlich gar nichts mit dem Track oder der Thematik zu tun – Es war wie eine Eingebung, dass ich genau dort genau das, genau so betont sagen muss. Mich erinnert das wegen des ganzen Vibes ein bisschen an den Prinz von Bel-Air

Torky Tork: Ich finde soft ist so richtig End 90er Jargon. Da hat man zumindest in Berlin zu allem möglichen soft gesagt. „Voll softe Nummer.“ Das haben wir jetzt ein bisschen zurück gebracht.

11 Ersties feat Karate Andi

Doz9: Als wir den Track gemacht haben, wurde Torky gerade Vater. Da ist er gerade mit seiner Frau zur Entbindung gefahren. Davor ist er aber nochmal schnell ins Studio gefahren, um die Aufnahme ready zu machen. Dann habe ich Andi abgeholt. Wir waren bei Risa Chicken, haben uns mit allem eingedeckt, was die so zu bieten haben. Waren alleine in Studio,  haben uns das alles reingepfiffen. Bisschen geraucht, bisschen geschrieben und dann haben wir den Track gemacht – das ging alles mega schnell.

Torky Tork: Wir haben einfach so oft versucht uns mit Andi zu verabreden, immer war irgendwas. Und dann ging das genau an dem Tag – es war jetzt nicht dramatisch, dass die Fruchtblase geplatzt ist und ich gehe ins Studio. Ich bin nur kurz hingefahren und habe da ein paar Spuren für hoch geballert und schon mal auf Record gedrückt, damit sie nur noch auf Play drücken müssen und dann aufnehmen können.

Doz9: Das hört man auch am Anfang, Andi sagt: „Hörst du dich? Ne, irgendwie nicht, aber ich versuche es einfach mal so“, und dann geht der los. Das war sehr behilflich.

Torky Tork: Manche Leute finden den wegen der Thematik nicht so geil. Es ist aber einfach nicht frauenfeindlich gemeint. Es sind einfach zwei Jungs die sich unterhalten.

12 Mein Freund

Doz9: Der letzte Track. Wer hat da den Chor eingesungen?

Torky Tork: Konrad Betcher, der Keyboarder von Casper. Er hat Akkorde gespielt und auch eingesungen. Glenn Astro hat noch ein paar kleine Dinger gespielt.
Das ist ein Sample von Benny Sings – Ein Freund von mir von Jakarta Records gibt mir immer irgendwelche Platten mit.  Ich glaube das Sample war von 2016. Ich habe sozusagen eine Platte gesamplet, die gerade erst raus gekommen ist. Ist ein schönes Outro. Wer bei dem Song davor

Doz9: – wer da ausmacht, verpasst was.

 

The following two tabs change content below.
Meine Mehr- oder Wenigkeit heißt Anna. Ich bin hier, um straight aus dem Gangstarap-Richterstuhl mein Urteil fällen zu können.

Seiten: 1 2

Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.