PTK: „Meine Inspiration ist Negatives“

Abschließend hätte ich gern von dir eine kurze Erklärung zu den einzelnen Songs, die sich auf „Ungerächte Welt“ befinden.

01 Babylon City (feat. Sad C)

PTK: Den Track habe ich schon Ende 2015 als Voract bei der K.I.Z Tour gespielt. Seitdem ist das Live mein Opener.
Der Dreh zum Video hat sich aus diversen Gründen in die Länge gezogen und somit ist es dann erst in diesem Jahr passiert und rausgekommen. Dafür ist es ziemlich geil geworden. Inhaltlich wollte ich etwas über den ganzen negativen Sumpf hier in Berlin schreiben, aber so, dass es jeder da draußen in seiner eigenen Babylon City fühlen kann. Sad C ist übrigens ein Freund von mir aus Mexiko, wir sind beide Mitglieder von dem Bandprojekt Antinational Embassy.

02 Blutgruppe Hass

PTK: Und auch den habe ich kurz vor der K.I.Z Tour geschrieben und seitdem live performt. Beide Songs sind also die ersten Grundsteine des Albums gewesen und eröffnen deswegen auch die Tracklist. „Blutgruppe Hass“ sollte dabei ein typischer PTK Track werden: Persönlich, kritisch und pöbelnd. Der Titel spricht für sich und live funktioniert das Ding bisher richtig gut.

03 Das Haus wird besetzt

PTK: Auch das ist eine Video-Auskopplung und mein bisher „bestes“, wenn man sowas denn an YouTube-Klicks in einem bestimmten Zeitraum misst. Es war unendlich schwer, die richtige Location zu organisieren, denn finde mal ein Haus, wo du mal eben drei Stockwerke direkt übereinander klarmachst. Ich bin richtig stolz auf das Ding, da es total rund geworden ist und Text und Video zusammen wahrscheinlich am stellvertretensten sind für meine Musik im Allgemeinen.

04 Hunger

PTK:Ein richtig geiler Beat, der in den Parts und in der Hook zwei unterschiedliche Stimmungen verbindet. Vom Soundbild her typisch für meine Tracks, die 86kiloherz produziert hat. Die Leute, die meine alten Releases feiern, kriegen bei solchen Tracks auch den „alten“ PTK – nur mit ausgereifteren Lyrics.

05 Wut zur Veränderung

PTK:Hier will ich inhaltlich nicht zu viel verraten. Der Track geht über 5 Minuten (übrigens nicht der einzige, der so lang ist) und ist wahrscheinlich ein sogenannter Storyteller. Viele Tracks von mir sind ja eher zum zuhören gedacht und auch der funktioniert quasi wie ein Hörspiel. In 3 Parts gehts es um die verschiedensten Themen, in denen die Menschen meiner Meinung nach zu wenig oder zu viel „Wut zur Veränderung“ haben.

06 Gewalt (feat. Said & AchtVier)

PTK: Da ich jeweils auf Saids Album „Hoodrich“ und auf AchtViers Album „Molotov“ gefeaturet war, wollte ich beide auch auf mein Album holen. Noch bevor die Jungs ihr Kollabo-Projekt „50/50“ gestartet haben, hatte ich die Idee, dass wir einfach zu dritt einen Song machen. Gewalt hat so viele Facetten und ist das perfekte Thema dafür gewesen. Said spricht zum Beispiel nicht, wie man es jetzt erwarten könnte, von Knast und Straße, sondern über häusliche Gewalt. AchtVier haut seine Hamburger Kiezgeschichten raus und ich rede über Polizeigewalt. Ein richtig geiler, runder Track auf einem meiner Lieblingsbeats vom ganzen Album.

07 Wie Tiere

PTK: Das ist wieder so ein klassischer PTK & 86kiloherz Track. Einer der wenigen, die eher leichtere Kost sind. Eingeleitet wird das Ding von einem Sample aus der Serie „Fargo“, die ich ganz krass feiere. Das Gerüst der Lyrics sind Tier-Vergleiche, aber inhaltlich gibt es Verweise auf verschiedene Themen, zum Beispiel die sogenannten Gefahrengebiete. Das sind Orte, die von der Politik und der Polizei Berlin festgelegt werden, wo – ich sags mal so: – etwas andere Regeln gelten. Kotti, Görli, Rigaer Straße, um mal ein paar zu nennen. Je nach deiner Optik kann es sein, dass du eben von Staatsseite aus wie ein Tier behandelt wirst.

08 Vom Rande der Gesellschaft (feat. Tayler)

PTK: Den Track haben wir geschrieben mit Hinblick auf die „Ungerächte Tour“, auf die ich im September und Oktober gehen werde. Tayler wird mich wie immer begleiten und, um ihn noch mehr in mein Programm einzubinden, haben wir diese Hymne für all unsere Gleichgesinnten geschrieben, die sich so wie wir irgendwie durchs System schummeln – „Schöne Grüße vom Rande der Gesellschaft.“

09 ANTI TURISTA 2

PTK: Zu dem Song muss und möchte ich nicht mehr viel sagen. Teil 1 sprach für sich. Teil 2 erst recht. Guckt euch die Videos an. Und aller guten Dinge sind 3..

10 Brennendes Geld

PTK: Das ist mein heimlicher Titeltrack, jedenfalls thematisch. Auch dieser Track knackt die fünf Minuten Marke. Die Hook besteht aus zwölf Zeilen, ich hab drei 16er geschrieben und am Ende gibt es noch ein Outro, das ein sehr antikapitalistisches Bild beschreibt. Zeilen wie „..sollte umgekehrt sein, aber knete formt die Menschen/..“ knüpfen an „Babylon City“ an: Konsumwahn, Gier, Werteverfall.. hat alles keinen Platz in meiner Welt.
Das Ganze mal auf einem etwas anderen Beat. Andere Drumrhythmik als üblich, sehr sehr düster. Sowas kommt in Zukunft noch etwas öfter.

11 Ungerächte Welt

PTK: Und das ist DER Titeltrack. Wird noch als Video erscheinen, also spoiler ich mal nicht zu viel an der Stelle. KD Supiers dritter Beat auf dem Album, alle drei wurden Singles. Schöne Grüße, dicka! Yaniçar hat den Track gut beschrieben als „Anti-Hit“. Hört sich an, als könnte es im Radio laufen. Thematisch aber eben nicht.

12 Die Stimme meiner Schwester (feat. Kira Livia)

PTK: Auch hier möchte ich noch nichts spoilern, meine Schwester weiß noch nichts von dem Song. Überraschung.

13 Fernsehn & Zucker

PTK: Der Track liegt mir sehr am Herzen. Auch wieder so ein Hörspiel-Ding mit seinen 4:59 min Länge auf einem experimentellerem 86kiloherz Beat. Viele Menschen setzen unvorbereitet, ausversehen oder nebenbei einfach mal Kinder in die Welt. Dabei werden in der Kindheit einfach so viele wichtige Grundsteine gelegt, die später fehlen können. Die Verantwortung liegt definitiv zum Großteil bei den Eltern, auch wenn noch andere Faktoren eine Rolle spielen können.. „..was soll nur aus uns werden?/..“

14 Kontinente

PTK: Der Track ist von Yaniçar produziert, der bei 2,5 beats mitgewirkt hat. Er beschreibt, wie eine bestimmte Person und ich uns mit der Zeit voneinander entfernt haben. Ich möchte ihr die Schuld geben. Woran und wieso möchte ich nicht erzählen, hörts euch an.

15 Dunkler als die Nacht (feat. Kira Livia)

PTK: Der zweite Track mit Kira Livia, die übrigens schon auf meinen beiden letzten Releases vertreten war, und wahrscheinlich gibt es keinen düstereren von uns beiden. Ich würde sagen, es geht im großen und ganzen darum, sich alleine zu fühlen, aber auch das auf verschiedenen Ebenen.

16 Hamsterrad (feat. Herzog & Sadi Gent)

PTK: „Hamsterrad“ ist von allen Songs als letztes entstanden. Natürlich sollten alle aktiven Labelkollegen mit auf meinem Album vertreten sein. Sadi hat ne schöne Hook vorgelegt, Herzog und ich geben verschiedene Anleitungen, wie man eben aus diesem gesellschaftlichen „Hamsterrad“ ausbrechen kann. Vom Sound her mit der positivste Beat wahrscheinlich, aber trotzdem melancholisch.

17 Denkmal

PTK: Von der Message her ist das der perfekte letzte Track auf diesem Album, da er nochmal das Résumée zieht, wofür ich stehe. Ich sehe meine Musik als eine Art Aktivismus und ich freue mich über jeden, dem ich Denkanstöße geben kann. Mein Wunsch wäre, dass man nach dem Durchhören den Drang verspührt, auch etwas zu machen – In welchem Sinne auch immer.

The following two tabs change content below.
Ist mittlerweile seit 3 Jahren bei BACKSPIN und hat die Leitung der Online-Redaktion inne. All ihre Fans sind maskuline Jungs, jaja.

Seiten: 1 2

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.