ACHTVIER

Yung Lean veröffentlicht Album „Warlord“

Der schwedische Rapper und Producer Yung Lean hat sein lange erwartetes zweites Album veröffentlicht. Der Nachfolger des Erstlings „Unknown Memory“ (2014) kommt mit insgesamt 13 Tracks und Gastbeiträgen von Bladee, Ecco2k und Lil Flash angefahren.

Der 19-jährige Schwede war 2013 mit dem Track „Ginseng Strip 2002“ in den Fokus der Öffentlichkeit geraten und hatte seither auch von amerikanischen Medien erhöhte Aufmerksamkeit bekommen.

Yung Gud, Yung Sherman und Whitearmor haben als Produzenten an „Warlord“ mitgewirkt.

Neben den Singles „Hoover“ und „AF1s“ gibt es seit Kurzem auch die Auskopplung „Fantasy“ (feat. Lil Flash) zu hören:

covaTracklist

1. Immortal
2. Highway Patrol
3. Fantasy
4. Afghanistan
5. Hoover
6. Fire
7. Stay Down
8. Eye Contact
9. More Stacks
10. Af1s
11. Hocus Pocus
12. Shawty U Know What It Do
13. Miami Ultras

 

 

 

 

The following two tabs change content below.
Er ist nicht "Nordisch by Nature" – kam aber durch Samy und EinsZwo zu Hip-Hop. Abseits davon auch gerne Gespräche über die Rettung der Welt, Tesla oder Alan Watts. "They try to blind our vision, but we all God children, we siblings. You my brother, you my kin, fuck the color of your skin."

0 Comments

  1. Pingback: Yung Lean - "Miami Ultras" (Video)

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.