Young Dolph – „Royalty“

2016 schien bis jetzt glorreich für Young Dolph. Zu Beginn des Jahres wurde er neben Joey Bada$$, Fetty Wap uvm. vom Forbes Magazine zu einem Der Hip-Hop Cash Princes 2016 gekürt, Forbes‘ Liste für die vielversprechensten Künstler unter 30. Anschließend veröffentlichte er im Februar sein Album „King Of Memphis“, auf dem er featurelos über die Beats von Mike Will Made-It, Zaytoven, TM88 und weiteren bekannten Produzenten grindete. Dazu kommt noch das Mixtape „Bosses & Shooters“, welches zum größten Teil in Zusammenarbeit mit Kollegen Bino Brown und Jay Fizzle entstand.

Ein halbes Jahr nach dem Release von „King Of Memphis“ folgen nun weitere Videoauskopplungen: Nach „Both Ways“ droppte Dolph jetzt „Royalty“. Wie royal der King of Memphis ist, will er mit seinem Video unter Beweis stellen. Natürlich reicht dafür ein typisches Rapvideo, bestehend aus einer schönen Villa, schönen Frauen und viel Geld, nicht aus. Da muss man schon zu höheren Kalibern greifen. Und wenn ich Kaliber sage, meine ich natürlich einen Tiger, eine Giraffe und ein Äffchen – aber keine Sorge, alle oben genannten Punkte kommen natürlich auch vor.

The following two tabs change content below.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.