Xatar eröffnet Waisenhaus im Irak.

Letzte Woche gab der selbsternannte „Baba aller Babas“ die Eröffnung des von ihm in Zusammenarbeit mit „OurBridge“ erbauten Waisenhauses im Irak bekannt. Um das Charity-Vorhaben in die Tat umzusetzen, hat Xatar mehrere Benefizkonzerte gegeben, unter anderem in Berlin und Saarbrücken. Unterstützt wurde er bei seinen Konzerten von anderen namenhaften Rappern wie Haftbefehl, Schwesta Ewa, der 187 Strassenbande uvm. Bei dem Gig in Berlin wurden nach eigenen Angaben über 70.000 Euro eingespielt. Der Labelinhaber von „Alles oder Nix Records“ hat vor mehreren Monaten eigens eine Stiftung namens „Xatar Stiftung“ gegründet. Bevor der selbst aus dem Irak geflüchtete Rapper eine eigene Stiftung gründete, unterstützte er verschiedene andere Hilfsorganisationen. Definitiv eine Sache, die man weiterhin supporten sollte!

Xatar im BACKSPIN-Talk.

 

Unser Waisenhaus ist eröffnet. Vielen Dank an alle die supported haben! #ourbridge #bcf

Ein Beitrag geteilt von Xatar.stiftung (@xatar.stiftung) am

The following two tabs change content below.
Vom Soziologen*innen-Debattiertisch in Tübingen direkt in die BACKSPIN-Redaktion in Hamburg.

1 Comment

  1. Mack is back

    4. September 2017 at 22:21

    …gute Sache ,respekt 🙂

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.