WOO HAH: Berlin-A’dam-Tilburg-Berlin (Part 2)

#OhneFußballFahrenWirNachHolland

Das Woo Hah Festival war an einem Samstag. Deutschland würde an diesem Tag laut Kicker-Panini-Platini-Rechner im Viertelfinale bei der EURO mit guten Nachbarn gegen einen guten Nachbarn antreten. Aber die Euro Turtles Pizza Crew um Monica Belle-Gucci (Ladies First), Vince #1, Vince #2, Hubert und Saïd steht mehr auf Vereinsfußball (2x FC Bayern, 1x Arsenal, 1x HSV, 1x HerthaBSC #hohahe). Und die Pizzarros sind nicht auf den Kopf gefallen, hatten Kröten (Euros) gespart und einen 2-tägigen Amsterdam-Besuch eingetütet: Donnerstagmorgen ging’s in Berlin los, Vince #2 aus Hamburg stieg in Osnabrück (Friedhofchiller-Hometown) zu und Juice, Waxpoetics und Spex-lesend ging es über Bad Bentheim ins sympathische Nachbarland. In der Hoffnung, Young Thug möge kein Mini-Playback-Move bringen.

#RIPFATBEATS

Vince #1 und Saïd hatten den Ort mit den Grachten, Käsefrauen in Trachten und Gras in Schachteln sowie Red Light District (Ludacris hält das Maul!) bereits im Jahr 2000 zu ihrem Herzblatt erklärt, als sie die Stadt mit zwei Freunden besuchten (#RIPTRICA186). Vince #1 vergnügte sich damals mit Heineken, und Saïd kaufte bei Fat Beats – einem Plattenladen, direkt neben jenem Coffee-Shop, wo Dynamite Deluxe ihr Video zu „Grüne Brille“ drehten – das einzige Buch, das er seither neben „Rakim Told Me“, „The Fortress of Solitude“ (s/o KEO) und „Wofür Stehst Du?“ gelesen hat: „Ego Trip’s Book of Rap Lists“ – quasi die Hip-Hop-Bibel, hätte es nicht zuvor schon The Source gegeben… #GhettoQuran

#DerHakenIstEsGibtKeinen

Da saßen wir also im Speisewagen der Eisenbahn und konnten leise ahnen, dass die in Holland nicht an WiFi sparen – keine Signalstörung. Der Preis für einen Coffee C.R.E.A.M.a: rund sechs Mal 50 Cent.

Die Antizipation und das Eierkraulen waren groß, aber auch die schönste Vorfreude hat sich schon mal geirrt…

#StefanRaap oder #FreudeSchönerGötterFunk

Aber hier zunächst die Antizipations-Tabelle der fünf Freunde mit-ohne Doggy Dogg:

  • Monica Belle-Gucci: Action Bronson, A$AP Ferg, Young Thug
  • Vince 1: Action Bronson, Future, Young Thug
  • Vince 2: Future, Future, Future
  • Hubert: Young Thug, Action Bronson, Future
  • Saïd: Young Thug, Schoolboy Q, Action Bronson

 

Wären die USA Europa, gäbe es weniger Gun Violence, mehr Health Insurance und das folgende Eurovision Song Contest („ESC 2 Paradise“) Resultat, verkündet von Ivana Trump: Los Angeles – 1 Punkt (#CaliforniaLove), New York – 5 Punkte (#NYNeverLeft) und klarer Sieger Atlanta – 9 Punkte (#SouthernComfort).

Weiter geht es auf Seite 2!

Den ersten Part gibt es hier!

The following two tabs change content below.

Seiten: 1 2

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.