BACKSPIN Recap: Was diese Woche ging

Donnerstag

Beatcorner Dezember 2017: Winter & Abschieds-Edition

Ein letztes Mal Beatcorner auf BACKSPIN.de und das in der Winter-Edition. Wo ihr weiterhin interessante Impulse rund um die Themen Vinyl, Funk, Soul, Rap, Latin, Afro, Jazz und mehr finden könnt, erfahrt ihr hier. 

Eminem – „Untouchable“

Eminem veröffentlichte gestern den zweiten Track „Untouchable“ zu seinem am 15. Dezember erscheinenden Album „Revival„. Nachdem das Beyoncé-Feature von vor drei Wochen nur bedingt auf Anklang treffen konnte, scheint er mit seinem USA-kritischen Track bei den meisten Fans ins Blaue zu treffen.
 

Tua Feat. Bausa – „Mach‘ nach“

Bausa und Tua waren zusammen mit Mercedes Benz und Beathoaven unterwegs. Dabei ist ein Track inklusive Video entstanden, auf dem die beiden Chimperator-Signings ihre Skills zum Besten geben. 
 

Pöbel MC – „Kulturelendsvoyeurismus“ (Prod. by Tis L)

Kulturelendsvoyeurismus weiß ich eigentlich zu schätzen, doch der Schwachsinn artet aus in sozialen Schleppnetzen.“ Nur eine von massig gesellschaftskritischen Lines auf  „Kulturelendsvoyeurismus“ von Pöbel MC. Am Donnerstag erschien das Video zum Track, der bereits vergangenes Jahr auf seinem Album „Personality Trainer“ erschienen ist. 

AchtVier Feat. MC Bomber – „Runde um Pudding“ (Prod. by ZMY Da Beat)

Passend zum heute erscheinenden Album „Der alte Achti, Vol. 1„, releaste AchtVier das Video zu „Runde um Pudding“ zusammen mit MC Bomber. Für den Beat sorgte ZMY Da Beat

Niqo Nuevo – „Immer so“

Im neuen Video von Niqo Nuevo zu „Immer so“ könnt ihr neben massig krassen Kerlen auch das „mini me“ des Künstlers im kleinen Elektro-Ferrari durch die Gegen heizen sehen. 

Booba – „Friday“

Der Franzose veröffentlichte am Donnerstagabend das Video zu „Friday“, einem Song seines neuen Albums „Trône“. Wegen eines Leaks wurde die digitale Veröffentlichung des Albums um zwei Wochen nach vorne verlegt, weshalb die Platte seit dem 1. Dezember online zu hören ist. Für das Verbildlichung war wie immer sein Partner in Crime Chris Macari zuständig.
 

Big Sean und MetroBoomin veröffentlichen gemeinsames Album „Double Or Nothing“

Nach dem Release von „Pull Up N Wreck„, könnt ihr euch inzwischen das gesamte Album „Double Or Nothing“ von Big Sean und MetroBoomin anhören. Neben den beiden finden sich auf der Platte 2 Chainz, Travis Scott, Young ThugSwae Lee, und Kash Doll.

 

DOUBLE OR NOTHING THE ALBUM AVAILABLE EVERYWHERE RIGHT NOW. LINK IN BIO 🎲🎲

Ein Beitrag geteilt von CEO Metro (@metroboomin) am

N.E.R.D. Feat. Future – „1000“

Im Video zu „1000“ setzen N.E.R.D. und Future ein Statement gegen Gewalt und Rassismus. Neben Bildern von vergangenen Demonstrationen, liefert Towley mit jeder Menge Tänzern eine krasse Choreographie ab.

B-Tight kündigt siebtes Album für März 2018 an

B-Tight hat sein neues Album „A.i.d.S. Royal“ für den 02. März 2018 angekündigt. Auf seinem siebten Album will er zeigen, dass er seine glorreiche Vergangenheit angemessen huldigt, aber trotzdem auf dem heutigen stand der Kunst bleibt. Es sollen diverse Featuregäste vertreten sein, um wen es sich genau handelt ist aber noch nicht bekannt.

 

Payy Feat. Nate57 & Remoe – „Nur Bargeld“

Ab dem 26. Januar 2018 ist das neue Mixtape von Pavy überall digital erhältlich. Nun veröffentlichte er seine neue Single „Nur Bargeld“ mitsamt Video. Mit dabei sind Nate57 und Remoe. Letzterer produzierte den Track zudem auch selbst.

RAF Camora – „Sag Nix“

Am 15. Dezember veröffentlicht Raf Camora sein kostenloses Album „Anthrazit RR“. Am Donnerstag gab es daraus die zweite Single zu hören. „Sag nix“ wurde von The Cratez produziert und richtet sich an all die Leute, die Camoranützliche“ Tipps mit auf den Weg geben wollen. Für das Video ist Raf mit Shaho Casado nach Island gereist.
 

RTOEhrenfeld – „Tabula Rasa“

Das Neo Magazin Royale adaptierte mal wieder Deutschrap. Dieses Mal spielte das Rundfunktanzorchester eine Instrumental-Interpretation von Mellowbag, Max Herre & GentlemanTabula Rasa“.


 

Zehn Jahre „Alles Guten kommt von unten“ – Zwischen Proll-Rap und Persönlichkeits-Reflektion

Zum zehnjährigen Jubiläum von „Alles Gute kommt von unten“ hat sich BACKSPIN-Autor Robin die Platte und die damit verbundene Zeit nochmal Revue passieren lassen. 

Den kompletten Artikel findet ihr hier


 

 

The following two tabs change content below.
Vom Soziologen*innen-Debattiertisch in Tübingen direkt in die BACKSPIN-Redaktion in Hamburg.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.