BACKSPIN Recap: Das solltet ihr nicht verpasst haben

Donnerstag

Marshmello feat. Lil Peep – „Spotlight“

Post mortem wird der erste Song „Spotlight“ mit Lil Peep Beteiligung veröffentlicht. Der junge Rapper aus Long Island, New York, starb am 15. November im Alter von nur 21 Jahren in Arizona an einer Überdosis Opiaten. Nachdem Lil Peep (bürgerlich Gustav Åhr) einzelne Songs auf Soundcloud einer breiteren Masse zur Verfügung stellte und innerhalb von nur zwei Jahren vier Mixtapes und sechs EPs so rausbrachte, erschien 2017 dann das erste Major Album „Come over when Your’re Sober Pt.1“. In den Staaten wurde der junge Mann als Zukunft des Emo Raps bezeichnet, dazu sollte es leider nicht mehr kommen.

Sido & Savas feat. Felix Krull, Yassin, Sera Finale, Frauenarzt, Basti DNP und Manny Marc – „Hodln“

Kryptowährung ist derzeit in aller Munde. Die Banken verfluchen sie und warnen davor, die anderen sehen darin das große Geld. Nun hat der ganze Wahnsinn mit „Hodln“ auch endlich eine Hymne. Dabei entstand eine Konstellation, die man sich so nicht hätte ausmalen können. Savas und Sido haben Sera Finale wiederbelebt, Felix Krull und Yassin teilen sich einen Part und Trailerpark-Basti, Frauenarzt und Manny Marc sind auch mit von der Partie. Releast wurde der Track auf dem Tourmixtape „Wasch den Thron“ und für die Produktion ist Smoove verantwortlich.

Lil Skies – „Life of a Dark Rose“

Der amerikanische Rapper Lil Skies veröffentlichte das Mixtape „Life of a Dark Rose“. Der 19-Jährige aus dem US- Bundesstaat Pennsylvania wurde zum Überflieger und sammelte in kürzester Zeit 23 Millionen Views. Außerdem war er als Special Guest auf Lil Uzi Vert’s US-Tournee. Das Mixtape umfasst 14 Tracks.

Materia macht das Ostseestadion voll

Dass Materia ein Live-MC ist und eine der besten Shows, mindestens in Deutschland macht, ist lange kein Geheimnis mehr. Das der Rostocker außerdem sehr Heimat verbunden ist, weiß mittlerweile wohl auch jeder. Doch die Liebe scheint auf Gegenseitigkeit zu beruhen, denn der Rapper, der mit „Roswell“ mal wieder abgeliefert hat, hat mal so eben das Ostseestadion vollgemacht und beachtliche 32.000 Tickets für das Konzert dort verkauft. Das ist übrigens das Stadion, indem auch sein Herz-Verein Hansa Rostock seine Heimspiele austrägt.

Sticky Fingaz – „Change my Life“

ONYX Member Sticky Fingaz releast mal wieder mit „Change my Life“  einen neuen Track. Das letzte offizielle Album Release von ONYX, „Against all Authorities“ war bereits 2015.  Sein letztes Video veröffentlichte Sticky Fingaz mit JustGii, „Celebrate Life“ A Tribute to DJ Jam Master Jay. Das ganze war in Ehren von DJ Jam Master Jay, der 2002 einem Mordanschlag zum Opfer fiel.

Animus – „4 Minuten Exclusive“ bei JAM.FM

Animus hat serious Bars. Nachdem Animus vor wenigen Wochen bei Bozz Music gesignt wurde, beweist der Schwabe warum Azad in ihm, wie schon so viele davor, großes Potenzial sehen. Bei JAM FM rappt der Sohn persischer Einwanderer auf Mobb Deep’s „Quiet Storm“ und weiß dabei zu beeindrucken.

The following two tabs change content below.
Orginaler Pottboi! Ich liebe das 45er Areal, doch hass‘ mich nicht. Ich komm‘ vorerst nicht zurück zu dir.

Seiten: 1 2 3 4 5

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.