Wissensspiele auf dem Vormarsch

Quelle: Pixabay

Wissensspiele klingen für viele erst einmal etwas uncool. Schon in der Schule war es einem meist schließlich recht egal, ob Ägypten nun im Norden oder Süden von Afrika liegt. Doch neue Konzepte bringen frischen Wind in das eingestaubte Allgemeinwissen. Wenn man derselben Person von damals nun erzählt, dass Wissen reines Geld wert sein kann, würde sie damals vermutlich ganz anders die Schulbank gedrückt haben. Genau dies ist jedoch der Fall, ob mobil oder auf dem PC, Spieleentwickler entdecken ein neues Sub-Genre und es scheint zu ziehen. Eine Analyse.

Der Weg der Wissensspiele in die mobile Welt

Wissensspiele haben schon immer eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Gaming-Industrie eingenommen. Viele Jahre lang war diese Art des Spiels die oberste Priorität vieler Menschen, während die traditionellen Brettspiele heutzutage durch die Einführung der Mobilgeräte modernisiert wurden. Die Gründe für die lange Beliebtheit sind schnell gefunden und liegen hauptsächlich in der Herausforderung der eigenen Intelligenz sowie dem Wettbewerbsgefühl im direkten Duell gegen einen Gegner. Es existieren viele bekannte Applikationen, die durch das Wachstum des Marktes via Mobile App erschienen. Eine von ihnen heißt HQ und erreichte zuletzt die magische Marke von einer Million Spielern. Die Entwickler von Vine zeichnen für die Erfindung HQs verantwortlich und bringen ein interessantes Konzept auf den Markt: Zweimal am Tag können die Nutzer 12 Fragen beantworten und dafür Bargeldpreise gewinnen. Vor allem zwei Faktoren brachten das Spiel im Internet nach vorne. Der erfolgreichen Debütphase auf Android-Geräten folgte später die Aufnahme in den App Store für alle iOS-Nutzer. Die Gewinne reichen bis hin zu 20.000 $, doch gewöhnlich liegen sie bei 2.000 $. Sollten mehrere Spieler gleichzeitig gewinnen, gibt es immerhin noch 100 $.

Die interessante Mischung aus einer Mobile App und der Möglichkeit, reale Bargeldpreise zu gewinnen, spielte mit Sicherheit eine große Rolle dabei, neue Spieler für das Konzept zu begeistern. Auch deshalb befinden sich mittlerweile viele ähnliche Apps auf dem Markt, die mit einer vergleichbaren Idee Kunden gewinnen möchten. Ein Beispiel hierfür ist Quezztion Real Money, das mit drei verschiedenen Turnier-Typen für größere Abwechslung sorgt und den internen Wettbewerb erhöht: 10 in a Row, King of Five sowie Cash King of Five, letzteres um reales Geld. Das Spiel lockt mit Live-Rankings aller aktiven Spieler, motivierender und energiegeladener Musik sowie einer Rematch-Option. Um weiterhin auch langfristigen Spielern etwas zu bieten, besteht sogar ein Treueprogramm, wo gesammelte Punkte am Ende gegen Preise eingetauscht werden können. Zuletzt kombiniert auch das Spiel Total Trivia die Punkte Quiz und reale Preise. In diesem Fall erhält der Spieler für die Demonstration seiner Fähigkeiten verschiedene Elektronikprodukte. 

Teils gutes Gelingen in anderen Bereichen

Quelle: Pixabay

Wissensspiele und andere Games mit einer Aussicht auf Geldgewinne wie es sie in Casinos gibt zu kombinieren, ist eine spannende Idee und verdient ihren Platz am Markt. Online-Gameshows sind ein solches Konzept, da sie den Spielern die Möglichkeit geben, an verschiedenen TV-Gameshow-Konzepten teilzunehmen. Dabei spielen Glück, Wissensfragen und Bargeldpreise alle eine wichtige Rolle. The Heist ist ein gutes Beispiel, wie auch Gears of Fortune. Beide sind qualitativ gute Spiele, die sehr ausgeglichene Wissensfragen an den Spieler stellen und diesen so mit schöner Regelmäßigkeit herausfordern. Angesichts der Beliebtheit der Wissensspiele in unserem täglichen Leben ist es überraschend, dass die Glücksspiel-Welt sich noch nicht vollständig darauf eingelassen hat. Insbesondere die Tatsache, dass Spieleentwickler immer auf der Suche nach Skill-Komponenten sind, wirft hier Fragen auf. Gamevy ist einer der Entwickler, die es bisher besser als viele andere gemacht haben. Sie fanden einen offenbar guten Weg, ein Frage-Antwort-Spiel in ein Glücksspielformat zu übernehmen. Während des Spielens ist es hier etwa möglich, die eigenen Siegchancen durch das erfolgreiche Beantworten von Allgemeinbildungs-Fragen zu verbessern. Mit diesen sogenannten hybriden Spielen kann man aber nicht allein durch sein Wissen gewinnen, ein Element des Zufalls ist immer dabei und erhöht die Spannung zusätzlich.

Eines der bekanntesten Spiele ist unterdessen Trivia Crack, das sich bereits seit 2015 an der Spitze der diversen Google Play Rankings wiederfindet. Es handelt – schnell an diesen Fakten abzulesen – um eines der beliebtesten Quiz-Spiele, die sich mobil spielen lassen. Inhaltlich ist das Spiel voll gepackt mit hunderttausenden Fragen und Antworten. Das Tolle ist dabei, dass über 20 Sprachen zur Auswahl existieren, während es andere Apps oftmals nur in englischer Sprache in den Stores gibt. Bei Trivia Crack handelt es sich zudem um ein „soziales Spiel“, da der Austausch mit anderen Spielern einer der zentralen Punkte ist. Einerseits wird die Möglichkeiten angeboten, Fragen und die dazugehörigen Antworten selbst zu erstellen. Andererseits gibt es das beliebte System zur Herausforderung von Freunden und zufälligen Personen online. Wer keine Werbung haben möchte, kann sich eine Kauf-Version zulegen.

Wissensspiele sind derzeit so beliebt, wie lange nicht – auch wenn es dazu neben den traditionellen intellektuellen Anreizen die Preisgelder und andere Produkte benötigte. Verschiedene Anbieter locken mit unterschiedlichen Konzepten und bringen so Wissensspiele zurück ins alltägliche Gedächtnis der Menschen.

The following two tabs change content below.
liebt Hip-Hop genauso wie Falk sein Hip-Hop Brot.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.