Wir sind zurück: Live und in Farbe!

Im deutschen Rap ist es nicht unüblich, eine längere Zeit von der Bildfläche verschwinden und dann wieder aufzutauchten.
So erging es auch uns, unfreiwillig:
Wir wurden Opfer eines Hackangriffs, der uns zwar auf den Boden warf, aber nicht besiegen konnte. Wie Leonardo Di Caprio in „The Revenant“ kämpften wir, zugegeben nicht mit einem Bären, dafür aber mit unseren Daten, Servern und Nerven – Erfolgreich.

Ohne große Verlust erscheinen wir in alter Pracht!

Symbolisch zeigen wir an dieser Stelle dem Verantwortlichen den Stinkefinger, ohne darauf zu hoffen, dass er sich hier wieder rumtreibt.
In den nächsten Tagen erscheinen einige Interviews und Berichte, die wir ohne unsere Homepage nicht veröffentlichen konnten. Ihr dürft euch auf was freuen. An dieser Stelle bedanken wir uns für viele Genesungswünsche und euer Verständnis.

„Erst kommt die Ebbe, dann kommt die Flut!“

Die BACKSPIN-Gang

hackspin-logo-2014

Falls ihr fragen oder Tipps für einen erfolgreichen Internetauftritt habt, meldet euch unverbindlich bei hilfeichwurdegehackt@hackspin.de.

The following two tabs change content below.
Moin! Aachener, der irgendwas mit Medien studiert, ungern über sich in der Dritten Person schreibt und fest zu BACKSPIN gehört. Kopf ist kaputt, aber Beitrag is nice, wa.

0 Comments

  1. Pingback: Dexter: " [...] die besten Sachen und die mir am meisten am Herzen liegen aus den letzten fünf Jahren, [...]"

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.