ACHTVIER

Wie Hanybals Styles P Feature zustande kam

In dieser neuesten Ausgabe des Let’s Talk About …-Formats spricht Shana BACKSPIN mit Hanybal über sein kommendes Album „Haramstufe Rot“, die Inspiration zu ebendiesem Titel, ob er mit seinen Texten eine Verantwortung trägt und vieles mehr. So beispielsweise auch, wie er an das Feature seines Lieblingsrappers kam: Styles P. Ganz klassisch fragte Hanybal sein Management an, jedoch monatelang ohne Antwort. Das änderte sich wohl, nachdem der Song „Ebbe und Flut“ – mit Gzuz und Xatar – hinterhergeschickt wurde. Denn daraufhin gab’s eine Rückmeldung und das Feature zu „Kopfgefickt“ stand. Die Frage, ob er Geld dafür gezahlt hat, verneint der Frankfurter.

„Es ist auf jeden Fall eine überkrasse Ehre, […] er ist mein absoluter Lieblingsrapper“

Anschließend scherzt Hany über ein Ende der Rapperlaufbahn, da er wegen des Styles P Beitrags alles in seiner Karriere erreicht habe. Ab Minute 21.10 könnt ihr euch das Ganze Thema anhören:

 

The following two tabs change content below.

Jana

Hi! Ich seziere gerne Raptexte, lasse meine Augen mit Freude auf Farbflecken an tristen Wänden verweilen, dies, das.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.