Warum Farid sein ganzes Vermögen ausgeben wollte

Das mit dem Hunger ist so ein Ding. Gerade im Rap hört man es häufig raus, wenn ein Künstler angekommen ist und – nun ja – der Biss und der Hunger in den Hintergrund geraten. Gerade deswegen wird man ja als Künstler so oft an seinem Debüt gemessen. Auch Banger-Musik-Oberhaupt Farid Bang hatte zwischenzeitlich kurz damit zu käpfen und sogar die abstruse Idee sein ganzes Geld ausgeben zu müssen, damit er sich wieder ausschließlich auf Rap fokussieren kann.

Bei „Asphalt Massaka 3“ hatte ich zwischendurch das Gefühl der Hunger wäre weg und war auch so weit, dass ich gedacht habe: ich muss irgendwas machen damit mein Geld komplett weg ist. Das ich sagen kann: Jetzt habe ich nix – jetzt rappe ich nur noch.

Wie Farid diese Idee genau begründet und was schlussendlich die bessere Option war, erfahrt ihr ab Minute 05:30.

The following two tabs change content below.
Hallo Deutschrap, ich bin ab jetzt fest bei BACKSPIN. Gewöhn dich an mein Gesicht - ich bin gekommen um zu bleiben.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.