Visa Vie und 16bars.de gehen getrennte Wege

Seit nunmehr fünf Jahren war sie das Gesicht des Internetportals 16Bars.deVisa Vie erlangte neben der Tätigkeit bei 16bars und durch ihre Sendung „Irgendwas mit Rap“, beim Radiosender Fritz sowie der 2013 eingestellten Radiosendung „Eine Stunde mit…“ beim Berliner Sender KissFM größere Bekanntheit. Sie gab gestern bekannt, dass sie in Zukunft keine Interviews mehr für 16Bars führen würde.
Nachdem die Moderatorin seit 2009 regelmäßig Rapper für das Portal interviewte und sich so auch selbst eine große Fangemeinde aufbaute, war sie in der vergangenen Zeit oft selbst in der Rolle der Interviewten zu sehen. Bei Formaten wie TurnschuhTV oder Letzte Runde gab die sich sonst eher bedeckt haltende Berlinerin immer mehr von ihrem Leben preis und erzählte unter anderem, dass sie seit geraumer Zeit an einem eigenen Buch arbeite.

Gestern gaben Visa Vie und auch 16Bars mittels Statements schließlich bekannt, dass sich die Wege beider Seiten trennen werden. Das letzte von Visa Vie geführte Interview ging ebenfalls gestern auf dem YouTube-Channel 16Bars.de online. In diesem spricht sie mit Sido über sein am Freitag erscheinendes Album „VI„. 2009 war dieser ihr überhaupt erster Interview-Partner bei 16bars.

Auch aus der Szene gab es massig Reaktionen zu der Trennung. Viele Fans, aber auch namhafte Künstler wie Nazar, Credibil, Alpa Gun, Liquit Walker, 3Plusss, Animus uvm., drückten ihr Bedauern via Facebook und Twitter aus, außerdem wünschten sie ihr viel Glück für die Zukunft.

Auch wir von BACKSPIN wünschen beiden Seiten alles Gute für die Zukunft.

 

:

The following two tabs change content below.
Yannick ist seit August 2015 Teil der BACKSPIN-Redaktion. Er kümmert sich um alles was mit Reviews und Kritik zu tun hat und studiert nebenbei noch Populäre Musik. Für Hip-Hop verzichtet er also auch mal auf seinen Schlaf - 'cause sleep is the cousin of death.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.