Top 10 Januar – Juni 2016: Yannick H

 

Fler-über-Ghostwriting-Darum-ist-Bushido-trotzdem-real6.
Fler – „Episches Interview“ mit Niko

Hierzu bedarf es fast keiner Worte mehr. Vor vier Monaten traf sich Niko von der BACKSPIN mit Fler und dessen Signings Sentino und Jalil zu einem Interview, in dem es bzgl. „Real Rap“ heiß her ging. Der „Maskulin“-Inhaber äußerte sich zu seinem „Lieblingsfeind“ Jan Böhmermann, Kollegah, Hamburger Rap um Dendemann und die Beginner, bis es in der Debatte um Realness im Rap verbal ausartet. Aber schaut selbst:

 

Prezident-Limbus-Cover5.
Prezident – „Limbus“
(Album)

Darf meiner Meinung nach in keiner Bestenliste für 2016 fehlen. Der Name „Prezident“ war mir natürlich schon vor Release ein Begriff, allerdings hatte ich mich noch nie so richtig mit seiner Musik ausgesetzt. Zum Glück hab ich es dann im Rahmen des BACKSPIN-Soundchecks getan, denn: selten wurde ich so positiv von einem Album überrascht wie von „Limbus“. BACKSPIN-Autor Arne hat es in seiner Review schon gut auf den Punkt gebracht: „Limbus ist kein Album zu Genießen, sondern zum Erfahren, beiseite legen und erneut anhören“. So erging es auch mir. Der düstere Sound, die Kritik an unserer westlichen Gesellschaft kommen sperrig daher, machen aber umso mehr Spaß, öffnet und beschäftigt der Hörer sich mit ihnen. Liebe Leute, schnappt euch ´ne gute Flasche Wein, macht´s euch auf dem Sessel bequem und lasst Prezidents Botschaften auf euch wirken.

 

Holland-400x4004.
257ers – „Holland“
(Video)

Nennt es Hip-Hop mit Pop-Einflüssen, Pop mit Hip-Hop-Einflüsse oder Musik für die Kirmes, wie ich es unlängst im Rahmen des BACKSPIN-Soundchecks getan habe – Spaß bereiten die 257ers, nach dem Ausstieg von Keule nur noch als Duo unterwegs, allemal. Mit ihrem heimlichen Sommerhit „Holland“, der mich seit einem Monat regelrecht verfolgt, liefern die Jungs aus Essen mal wieder einen Song ab, der vor allem live sein volles Potential entfaltet. Ich bestreite nicht, dass Mike und Shneezin nicht die innovativsten Texte haben. Selbiges würde das Duo aber wohl auch nie tun. Vielmehr geben sie ihren treuen Schar an Anhängern das, was verlangt wird: Musik zum Abgehen. Mutanten, hier habt ihr sie:

Ab zum Treppchen: Die Plätze 1 bis 3 gibt’s auf der nächsten Seite

The following two tabs change content below.
Yannick H. ist seit Oktober 2015 bei BACKSPIN. Wenn er nicht gerade in seinem knallgelben Ostfriesennerz durch die Stadt schlendert, hält er Ausschau nach dem Besten vom Besten in Sachen Hip-Hop.

Seiten: 1 2 3

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.