Top 10: Haftbefehl

Bittet man Publikum außerhalb des Mikrokosmos Deutschrap, ihnen bekannte deutsche Rapper zu nennen, wird neben den altbewährten Protagonisten à la Sido und Bushido seit geraumer Zeit auch immer öfter ein Name genannt: Haftbefehl.

Vom Offenbacher Untergrund-Star im Milieu des Straßenrap etablierte Hafti sich über die letzten Jahre als feste Szenegröße. So lieferte er uns angefangen bei „Azzlack Stereotyp“ über „Kanackis“ und dem mittlerweile leider indizierten „Blockplatin“, bis hin zu „Russisch Roulette“ nicht nur vier grandiose Alben, die in jeder vernünftigen Deutschrap-Playlist vertreten sein sollten, sondern ebenso einige neue Vokabeln für die deutsche (Jugend)sprache. Haftbefehls einzigartiger Flow und das Vermengen diverser Sprachen kennzeichnen seine Musik und waren Wegbereiter für eine neue Epoche des deutschen Straßenrap.

Heute feiert Haftbefehl seinen 30. Geburtstag – wir gratulieren dem Babo herzlichst und haben passend dazu unsere Top 10 Songs aus der Feder des Azzlack-Oberhauptes zusammengetragen.

10. „Rockafella mäßig“ (erschienen auf „Kanackis“, 2012)


9. „Julius Caesar“ feat. Capo (erschienen 2014)

8. „Gestern Gallus Heute Charts“ (erschienen auf „Azzlack Stereotyp“, 2010)

The following two tabs change content below.
Hausinterner Flachwitz-Generator!

Neueste Artikel von Benjamin (alle ansehen)

Seiten: 1 2 3

Razer

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.