Tiavo – „Ouzo“ (Prod. David Turco, CYMO und Niclas Moos)

ouzo

Mit 3.330 Likes auf seiner Facebookseite, kann sich Tiavo durchaus als Newcomer bezeichnen. Vielen ist der junge Mann aus Saarbrücken vor allem ein Begriff, seitdem ein ebenfalls aus Saarbrücken stammender, etwas größerer Hip-Hop Act, nämlich Genetikk, sein Video teilte. Und nicht nur das, Genetikk gaben Tiavo auch gleich eine Bühne in der gemeinsamen Heimatstadt und brachten ihn als Special Guest in ihrer Show unter. Grund genug, sich mit seiner neuen Single „Ouzo“ zu beschäftigen.

Im Gegensatz zu „Ouzo“ basierten die meisten Tiavo Songs bisher eher auf gitarrenlastigen und etwas rockig klingenden Beats. Auch seine Themen haben sich im letzten Jahr gewandelt. Weg von eher melancholischen, persönlichen Songs, hin zu Party und Gang als Themen mit Zeilen, die ihn selbst so von der Masse differenzieren, dass es schon fast von Battlerap erinnert. Doch die auffälligste Veränderung ist wohl das Visuelle an sich. Während früher auf, von Sonnenstrahlen getroffenen, Dächern Saarbrückens und an ländlichen Spots mit der fröhlichen Crew gedreht wurde, ist das neue Video dunkel, minimalistisch und, bis auf zwei Personen, ist Tiavo immer allein zu sehen. Effekte und Videoschnitt tragen zu der sehr veränderten Darstellung bei, die an manchen Stellen auch an Genetikk Videos erinnern kann. Dass bei der Zeile „du kannst dope sein, doch keiner ist so dope wie die Clique“ ein Hoodiebackprint im Bild ist, der das Logo von Genetikks Label „HiKids“ zeigt, trägt zu der Vermutung bei, dass die Verbindung zwischen den beiden Künstlern aus Saarbrücken vielleicht doch enger ist, als man am Anfang zu glauben scheint. Wir sind gespannt, was da noch kommt.

 

 

The following two tabs change content below.
Schon vor seiner Zeit bei BACKSPIN hat er immer von Hip-Hop geträumt . Jetzt darf er sich auch endlich tagsüber damit beschäftigen.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.