„The Nice Guys“

Regisseur und Drehbuchautor Shane Black („Kiss Kiss, Bang Bang“, „Iron Man 3“) hat es bei „The Nice Guys“ geschafft, die beiden Hauptrollen mit absoluten Topstars zu besetzen: Ryan Gosling („Drive“, „The Big Short“) und Russell Crowe (“A Beautiful Mind”, “Gladiator”). Das klingt an sich schon mal vielversprechend. Auch die Nebenrollen sind unter anderem mit Kim Basinger (“8 Mile”) und Keith David (“Cloud Atlas”) nicht unprominent besetzt.

Die Geschichte: Zwei sympathisch-tollpatschige Privatermittler kommen sich in die Quere. Es geht um einen Fall über einen Erotikfilm, eine nicht ganz glaubwürdige alte Dame, ein vermisstes Nacktmodel, einige Schlägereien, Missgeschicke und viele flache Sprüche.

Aus dem ästhetisch ansprechenden, buntem 70er Jahre Los Angeles bleibt besonders eine Party in Erinnerung, die man unter keinen Umständen hätte verpassen wollen (unter anderem inklusive viel nackter Haut, einem Aquarium-Swimmingpool und einer Kippen-Kellnerin, bei der man sich an der Fluppe direkt aus der Zigaretten-Perücke bedienen kann).

Wenn die Witze in dem Film auch noch so platt sind, Crowe a.k.a. Jackson Healy und Gosling a.k.a. Holland March, aber auch alle Nebendarsteller, bringen das so authentisch rüber, dass man im Kino einfach mitlachen muss.

Die Rolle eines neunmalklugen Kindes kommt, gerade in so ‘nem Ermittler-Streifen, ja gerne mal sehr  unsympathisch rüber. Holland Marchs Tochter Holly, gespielt von Angourie Rice, schafft es aber in „The Nice Guys“ mit einigen schönen Auftritten zu erfreuen.

In Ryan Gosling und Russel Crowes Battle, wer nun der coolere Detektiv ist, gewinnt für mich am Ende Gosling knapp. Das liegt nicht zuletzt auch an seinem “You will never be happy“-Tattoo.

Fazit

Für einen Klassiker der Filmgeschichte reicht es wohl nicht ganz. Da fehlt es noch an einem etwas prägnanteren Antagonisten und vielleicht an einem eingängigeren Plot. “The Nice Guys” ist trotzdem ein schöner und unterhaltsamer Film!

Hier geht es zum aktuellen Kinoprogramm im Cinemaxx Hamburg-Dammtor.

 

Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.