T-Ser – „Affirmative Action“

Affirmative Action

In T-Ser hat sich eine Menge Wut angestaut. Die lässt er jetzt raus und zwar in musikalischer Form. Am Sonntag droppte er ein Musikvideo zum neuen Track „Affirmative Action“, welches mit einer Ansage gegen seine Hater beginnt.

„In letzter Zeit wurde viel über mich geredet. Kleine Pisser versuchen meinen Namen in den Dreck zu ziehen. Ist das was ihr wolltet? Das ist was ihr wolltet. Ihr kleinen B*ches.“

Inhaltlich bewegt sich der Österreicher im folgenden Track von Themen wie seiner Verbindung zu Rap und seiner Liebe zu Marijuana bis hin zu seinen Erfahrungen mit Rassismus. Dabei beweist T-Ser, dass er nicht nur auf Tracks wie seinem „Kokaina“-Remix „Marijuana“ oder „LIT“ überzeugen kann. Auf dem ruhigeren „Affirmative Action“ präsentiert er pointierte Lines auf den Beat von Dave Atkinson, den schon Nas für seinen gleichnamigen Track verwendete. „Affirmative Action“ war Teil von Nas zweitem Album „It Was Written“ aus dem Jahr 1996. Verändert wird der Beat bei T-Sers Version durch Cuts von DJ Chrisfader, gemixt und gemastert hat Jerry Divmond.

T-Ser auf Facebook

 

The following two tabs change content below.
Aus der südlichsten Ecke in den hohen Norden gezogen um über Hip-Hop zu schreiben. I'm all the way up.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.