Swiss zur Flüchtlingskrise: „Im Moment halten irgendwie alle ihr Maul“.

Der Punkrapper Swiss hat im Zuge seines erscheinenden Albums „Missglückte Welt“ ein mehrteiliges Interview gegeben. Ein erster Teil des Gesprächs mit dem Hamburger, der inzwischen als Kopf der Gruppe Swiss und die Andern in Erscheinung tritt, beschäftigt sich jedoch zunächst mit politischen Themen.

Im Zuge der Ausschreitungen zur Silvesternacht 2015 in Köln und anderen deutschen Städten hatte sich der Hamburger in einem kontroversen Tweet geäußert.
Die Reaktionen auf den Tweet des Künstlers, der für seine klaren politischen Positionen bekannt ist, waren gemischt.

Swiss geht zu Beginn der Interview-Reihe erneut auf den Tweet ein und bezieht darüber hinaus zur generellen Flüchtlingsdebatte Stellung.

Das Gespräch zu dem, am 01.04 erscheinenden Album „Missglückte Welt“ gibt es hier:

The following two tabs change content below.
Er ist nicht "Nordisch by Nature" – kam aber durch Samy und EinsZwo zu Hip-Hop. Abseits davon auch gerne Gespräche über die Rettung der Welt, Tesla oder Alan Watts. "They try to blind our vision, but we all God children, we siblings. You my brother, you my kin, fuck the color of your skin."
Razer

0 Comments

  1. Pingback: Mit Swiss im Tattoo-Studio: "Die Menschen lieben es Propheten zu folgen"

  2. Pingback: Mit Swiss im Tattoo-Studio: "Die Menschen lieben es Propheten zu folgen"

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.