Status Quo Deutschrap: Zur Lage eines extremen Genres #RBF2018

Wie auch schon in den vergangenen Jahren waren wir wieder auf dem Reeperbahn Festival und haben interessante Gesprächsrunden organisiert. Unter anderem zum Thema „Status Quo Deutschrap“. Als Gäste hatten wir uns hierfür Miriam Davoudvandi (Splash! Mag), Martin Seeliger (Sozialwissenschaftler) und die Journalisten Marcus Staiger, Juri Sternburg und Lars Weisbrod eingeladen. Dabei sprachen sie über Rap im Feuilleton, den Status in der Gesellschaft und die Politisierung von Gangstarappern.

 

Reeperbahn Festival in den sozialen Medien:

https://www.facebook.com/reeperbahnfestival/
https://www.instagram.com/reeperbahn_festival/
https://twitter.com/reeperbahn_fest
https://www.facebook.com/ReeperbahnFestivalConference/

Unser Equipment:

Kamera: http://amzn.to/1Kt9Iz1
Optik: http://amzn.to/2evp0O4
Mikrofon: http://amzn.to/2ngGLSE
GoPro: http://amzn.to/2nNvheC
Nikos Bart-Trimmer: http://amzn.to/1LhcsSS

 

Es handelt sich um Affiliate Links, für die bei Umsatz Provision gezahlt wird. Es bleibt euch überlassen, ob ihr die Produkte bei Amazon kauft.

The following two tabs change content below.
Von der 606 zur 040. Genauer gesagt aus einem Nest mit Partnerstädten in den USA und Brasilien, über die älteste Stadt Deutschlands zu BACKSPIN.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.