Spiegel Online: „Zu wünschen gewesen wäre der Preis der 187 Strassenbande“

Die gestrige Echo-Verleihung kommt in den Medien derzeit nicht allzu gut weg und auch die Spiegel Online Redaktion findet klare Worte zur gestrigen Echo-Verleihung. S0 ist das SPON-Team auf der Seite von Kollegah, der sich in seiner Dankesrede leicht abfällig über den, seiner Meinung nach, veralteten Ablauf der Show äußerte. Dazu schreibt SPON:

Die einzige Musik in Deutschland, bei denen sich positive Feuilletonaufmerksamkeit und Verkaufszahlen annähernd proportional zueinander verhalten, ist Deutschrap, der aber immer noch, wie Kollegah (bester Act Hip-Hop/Urban national) kritisch anmerkt, ans Ende der Show gepackt wird.

Außerdem scheint es in der Redaktion 187-Sympathisanten zu geben, denn in dem Artikel heißt es:

Zu wünschen gewesen wäre der Preis der Hamburger 187 Strassenbande, die verdammt lässig mit weiblicher Begleitung im Publikum saßen.

The following two tabs change content below.
Hallo Deutschrap, ich bin ab jetzt fest bei BACKSPIN. Gewöhn dich an mein Gesicht - ich bin gekommen um zu bleiben.
Razer

1 Comment

  1. Pingback: Gzuz & Bonez MC: Hörprobe aus dem "High & Hungrig 2" Intro

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.