Die Meinung der Redaktion zu „Hive Mind“ von The Internet

Was aus einer Bande Skaterkids so hervorgehen kann. Die Odd Future Wolf Gang Kill Them All hat es eindrucksvoll gezeigt. Frank Ocean zählt mittlerweile zu den spannendsten Stars der Pop-Welt, Gang-Kopf Tyler, the Creator mit dem letzten Album „Flower Boy“ einen weitern Schritt in genau diese Richtung gemacht und auch andere der losen Künstler-Verbindung bringen sich immer mehr ins Gespräch. Auf der Basis eines Projektes von Syd und Matt Martians entstand mit The Internet mittlerweile eine fünfköpfige Band, die mit dem ersten Album in der neuen Konstellation („Ego Death“, 2015) direkt eine Grammy-Nominierung absahnte. Und nachdem auf dem Vorgänger also das Ego hinter sich gelassen wurde, folgt mit „Hive Mind“ nun die logische Schlussfolgerung, das Auftreten als eine geschlossene Gruppe. Features braucht es da gar keine mehr. Wir haben die LP besprochen.

The Internet – „Hive Mind“ kaufen

 

Sag uns deine Meinung. "Hive Mind" auf einer Skala von 1 bis 10.

View Results

Loading ... Loading ...

 

The following two tabs change content below.
Yannick ist seit August 2015 Teil der BACKSPIN-Redaktion. Er kümmert sich um alles was mit Reviews und Kritik zu tun hat und studiert nebenbei noch Populäre Musik. Für Hip-Hop verzichtet er also auch mal auf seinen Schlaf - 'cause sleep is the cousin of death.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.