Olexesh – „Masta“

Ein Jahr nach seinem Debütalbum „Nu eta da“ legt 385ideal-Künstler Olexesh mit „Masta“ nach. Auf den 16 Songs sind außerdem Sido, Vesely und die Labelchefs Celo & Abdi vertreten.

Das sagt die BACKSPIN-GANG!
  • 8/10
    Niko: Der Junge ist halt die personifizierte Authenzität. Mehr (Straßen-)Junge von nebenan geht nicht - 8/10
  • 6/10
    Lara: Straßenrap hoch 10. Das mag man oder halt nicht. - 6/10
  • 9/10
    Shana: Am meisten gefällt mir an OL der stetige Hunger nach mehr - „Masta“ hat mich komplett gekriegt: Die beste Musik, um den morgendlichen Berufsverkehr durchzustehen. - 9/10
  • 7/10
    Niels: Auf knallenden Beats wird sich inhaltlich zwar in bekannten Graden bewegt, allerdings wirkt Olexesh' Flow und Art zu Rappen irgendwie frisch und weiß so, aus der Menge an Straßenrap herauszustechen. - 7/10
  • 9/10
    Elena: Krasser Typ, krasser Flow, krasses Album! - 9/10
  • 6/10
    Edoardo: Olexesh lernt enorm viel dazu, dennoch bleibt m unter'm Strich zu viel Technik bei zu wenig Aussage. - 6/10
7.5/10

Kurzfassung

Mit „Masta“ zeigt Olexesh, wie hungrig er ist. Das Straßenrap-Album kann die BACKSPIN-GANG überzeugen und positioniert sich im oberen Mittelfeld.

The following two tabs change content below.
Yannick ist seit August 2015 Teil der BACKSPIN-Redaktion. Er kümmert sich um alles was mit Reviews und Kritik zu tun hat und studiert nebenbei noch Populäre Musik. Für Hip-Hop verzichtet er also auch mal auf seinen Schlaf - 'cause sleep is the cousin of death.

0 Comments

  1. Pingback: Top 5 Alben des Monats März - BACKSPIN WEB

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.