Die Meinung der Redaktion zu „Skalp“ von OG Keemo

Ja, auch südlich von Frankfurt wird noch Straßenrap gemacht. Dass der aus den Reihen von Chimperator stammt – nach wie durchs eigene Künstler-Roster bedingt eher in der Pop-Delegation der Deutschrap-Szene verortet – lässt auf den ersten Blick vielleicht den ein oder anderen Hörer die Stirn runzeln. Mit dem Debüt-Tape „Neptun“ vor rund einem Jahr räumte OG Keemo dann innerhalb von einer halben Stunde mit den Erwartungen auf und präsentierte gemeinsam mit Produzent Funkvater Frank ein druckvolles erstes Lebenszeichen, das nun mit dem Zweitling „Skalp“ fortgeführt wird. Auf den düsteren Beats treffen Sample-Loops auf bassige Trap-Drums, Keemo kombiniert versierte Bawrs mit modernen Flows. Wir haben das neun Song starke Projekt besprochen. 

OG Keemo – „Skalp“ kaufen

Das sagt die BACKSPIN Gang!
  • 9/10
    Jakob: "Keemo glänzt auf Skalp mit brachialem Flow und unterhaltenden Lines. Mit 'Vorwort' präsentiert er zudem das beste und authentischte Intro seit Jahren im Deutschrap." - 9/10
  • 9/10
    Marvin: "Keemo kombiniert Attitüde und Technik so, wie in Deutschrap momentan kein anderer. Meiner Meinung nach das beste Projekt des Jahres." - 9/10
  • 8/10
    Laura: "Er schafft es Gangstarap mit sauberen Punchlines intelligenter zu machen und findet damit einen gemeinsamen Nenner für fast jeden Rapfan. Auch technisch kann man ihm nichts ankreiden. Für mich persönlich darfs aber noch ein ticken mehr Straße sein!" - 8/10
  • 9/10
    Lukas G: "Ich hab selten jemanden gehört, der so viel natürliche Coolness versprüht. Trotzdem kommen bei seiner zweiten EP die persönlichen Themen nicht zu kurz. Technisch, textlich und musikalisch ganz hohes Niveau!" - 9/10
  • 9/10
    Yannick Haf.: "OG Keemo hat die Beats, die Flows und die Lines. Richtig starkes Teil!" - 9/10
  • 9/10
    Jonas: "Keemo und Franky brillieren so unglaublich souverän, dass man sich garnicht mehr an die Zeit von Rap erinnern kann, wo es sie noch nicht gab. Genauso muss ein Album im Jahre 2018 klingen. Wahnsinnige Beats, Flow und eine Eloquenz wie ich sie bisher selten in Deutschland gehört habe." - 9/10
  • 9/10
    Léon: "Mit 'Vorwort' schaffen es Keemo und Funkvater Frank einen der besten Deutschrap-Songs, mit 'Skalp' eines der besten Tapes der letzten Jahre zu liefern. Unfassbar gut." - 9/10
  • 8/10
    Yannick W.: "Aktuell das freshste Duo in Deutschland. Mit dem 'Vorwort' ziehen Keemo und Frank außen Links an Deutschrap 2018 vorbei, die Erwartungen an die Karriere sind dementsprechend hoch." - 8/10
  • 9/10
    Alexios: "Cool, heavy, fresh! Funkvater Frank und Og Keemo zaubern ein Deutschrap-Highlight ins Jahr 2018." - 9/10
  • 7/10
    Peter: "Mich haben wenige Veröffentlichungen des Jahres so überrascht und gleichzeitig beeindruckt. Von den Beiden erwarte ich noch viel." - 7/10
  • 8/10
    Josh: "Gibt's nicht wirklich viel zu sagen: jetzt gerade einfach der freshste Rapper Deutschlands, fertig." 8 - 8/10
  • 9/10
    Daniel: "Das beste Tape des Jahres: Unglaubliche Mischung aus Inhalt, Flow, Technik, Attitude und einzelnen Zeilen von OG Keemo auf brillanten Beats von Funkvater Frank."  - 9/10
8.6/10

Summary

Mit „Skalp“ legen OG Keemo und Funkvater Frank ein ihrer noch jungen Karriere eins der mit Abstand spannendsten Deutschrap-Releases des Jahres 2018 vor. 

Sag uns deine Meinung. "Skalp" auf einer Skala von 1 bis 10.

View Results

Loading ... Loading ...

 

 

The following two tabs change content below.
Yannick ist seit August 2015 Teil der BACKSPIN-Redaktion. Er kümmert sich um alles was mit Reviews und Kritik zu tun hat und studiert nebenbei noch Populäre Musik. Für Hip-Hop verzichtet er also auch mal auf seinen Schlaf - 'cause sleep is the cousin of death.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.