Die Meinung der Redaktion zu „Que Walou“ von Namika

Die Brücke zwischen alltäglicher Radio-Rotation, auch in den Autoradios eines 50+ Publikums schaffen nicht viele Hip-Hop Artists. Neben Sido bildet wohl Namika in Deutschland die Speerspitze dieser Überschneidung. Denn von ihrem Durchbruch-Hit „Lieblingsmensch“ gingen mittlerweile mehr als eine halbe Million Einheiten über die (digitale) Ladentheke, das Debütalbum steht dem im Verhältnis kaum etwas nach. Und trotzdem legt die Frankfurterin viel Wert darauf, dass man ihre Hip-Hop-Wurzeln dabei nie vergisst. Das zweite Album „Que Walou“ soll die Brücke zwischen Hip-Hop und Pop nun stabiler ausbauen, dafür tat sie sich erneut mit den Beatgees zusammen, holt sich als einzigen Gast Farid Bang auf ihr Album. Ob das Rezept des Debüts auch ein zweites Mal funktioniert und vielleicht sogar noch gelungene Nachjustierungen vorgenommen wurden, haben wir besprochen. 

Namika – „Que Walou“ kaufen

 

 

 

Sag uns deine Meinung. Bewerte "Quelle Walou" auf einer Skala von 1 bis 10.

View Results

Loading ... Loading ...
The following two tabs change content below.
Yannick ist seit August 2015 Teil der BACKSPIN-Redaktion. Er kümmert sich um alles was mit Reviews und Kritik zu tun hat und studiert nebenbei noch Populäre Musik. Für Hip-Hop verzichtet er also auch mal auf seinen Schlaf - 'cause sleep is the cousin of death.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.