Die Meinung der Redaktion zu Mr. Chrizzes „Spät.Nacht.Ecke“

Aus Hamburg und dem Umfeld der Funkverteidiger meldete sich in diesem Winter ein neuer Vertreter für groovigen Funk-Rap zur Stelle. Nach einigen Featureparts und Gastauftritten steht mit „Spät.Nacht.Ecke.“ jetzt das erste Release von Mr. Chrizze in den Regalen, für das er sich Unterstützung vom Oberhaupt der Funkverteidiger, Pierre Sonality, holte. Der Magdeburger steckte die insgesamt acht Songs mit gewohnt funkigen Beats, auf denen Chrizze im Kontrast zur musikalischen Untermalung aus dem düsteren Alltag in Billstedt berichtet. Mit an Bord sind neben Pierre Sonality auch Mirko Maschine und Lukutz. Wir haben die Platte besprochen.

Mr. Chrizze – „Spät.Nacht.Ecke“ kaufen

 

 

Das sag die BACKSPIN Gang!
  • 8/10
    Teresa: "Mr. Chrizze kommt da mit einem Style, den ich stellenweise sehr cool finde, zum Beispiel auf "Abgefuckte Homies" feat. Mirko Michine mit einer absoluten Kopfnicker-Hook. Allerdings finde ich den Track 'Jessy' mit diesem schiefen Gesang ganz schrecklich, wobei auch der mit dem darauf folgenden Song 'Wenn du gehst' wieder Sinn macht. Alles in allem sollte man das Mixtape auf jeden Fall mal gehört haben." - 8/10
  • 7/10
    Peter: "Schön Atmosphärisch kommt die neue Platte von Mr. Chrizze daher. Meinen Geschmack trifft er und er zieht mich in seinen Bann. Vor allem die Beats und Featuregäste sind dafür verantwortlich. Ich bin gespannt, was da noch kommt in der Zukunft." - 7/10
  • 6/10
    Sara: "Ist schon ganz gechillt, kann man sich auf jeden Fall geben. Finds jetzt nicht überkrass, aber auch nicht total scheiße...Die Instrumentals werten das ganze ziemlich auf. Angehaucht von soften 90's Vibes - mit sowas kriegt man mich immer." - 6/10
  • 8/10
    Raphael: "'Du muss‘ das fühl’n, Digga' heißt es auf 'O.H.K'. Und das fasst die 'Spät.Nacht.Ecke' auch perfekt zusammen. Mit viel Gefühl und Flavor würzt Mr. Chrizze hier sein Debüt-Mixtape. Das sind Texte von einem, der viel zu erzählen hat, aufm Teppich bleibt und Musik für die abgefuckten Homies und traurigen Jessys macht. Glücklicherweise hat er mit Pierre Sonality jemanden gefunden, der ihm die passenden Beats schmiedet und das Ganze noch ausschmückt. Ich fühl das, Digga!" - 8/10
  • 7/10
    Niko: "Ganz geiler Typ, hat so was herrlich unverbrauchtes und klingt dabei trotzdem wie aus einer anderen Zeit. Der Fakt, dass er laut eigener Aussage erst seit einem Jahr rappt, ist hier kein Diss. Es macht Spaß ihm zuzuhören. Und dank der schützenden Hand von Pierre Sonality über Künstler und Soundpaket freue ich mich schon aufs Album." - 7/10
  • 6/10
    Anna S.: "Mr. Chrizze packt Storys aus seinem Alltag, Leben und Hamburger Umfeld aus. Trotz Lyrics, die die bittere Realität Preis geben, kommt das Ganze stilvoll und unterhaltsam daher. Mir gefällt, wie er die Wirkung der Musik gekonnt ausspielt und seine Geschichten mit markanter Stimme auf smooven Boombap-Beats presst und dem Mixtape somit eine gewisse Leichtigkeit verleiht - Besonders gut ist das auf 'Zeit' zu hören. Mr. Chrizze liefert ein interessantes und eingängiges Debüt, von dem ich mir aber noch markantere Züge gewünscht hätte, damit es nicht in Kürze in der Versenkung verschwindet." - 6/10
  • 6/10
    Yannick W.: "Ich bin ein wenig hin und hergerissen. Auf der einen Seite sind die Beats durch die Bank on Point, Pierre Sonality ist einfach verdammt gut in dem was er macht und weiß auch hier wieder mit verspielten, groovigen Beats zu gefallen. Auf der anderen Seite hört man Chrizze an, dass es ihm noch an Routine am Mikrofon fehlt. Nichtsdestotrotz, seine Storys aus Hamburgs Untergrund können mich packen, auch wenn es in Sachen Präsentation für ein Debütalbum noch etwas getüftelt werden darf." - 6/10
  • 7/10
    Yannick H.: "Entspannter Sound, chilliger Vibe – fürs erste Mixtape mehr als beachtlich, was der Hamburger hier abgeliefert hat. Es werden vielleicht nicht die ganz großen Themen angesprochen, Atmosphäre erzeugen Tracks wie 'Abgefuckte Homies' oder 'Zeit' dennoch. Luft nach oben ist natürlich noch gegeben, der Anfang macht jedoch Lust auf mehr." - 7/10
6.9/10

Kurzfassung

Mit seinem ersten Tape kann uns Mr. Chrizze, auch wenn er erst vor rund einem Jahr zum ersten Mal vor einem Mic stand bereits überzeugen. Auch die Produktionen aus dem Hause Pierre Sonalitys tragen maßgeblich dazu bei.

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.