Bushido – „Carlo Cokxxx Nutten 3“

Eine Woche nach Fler präsentiert auch Bushido seine 2015er-Version des CCN-Sounds. Er führt die Kollaboreihe „Carlo Cokxxx Nutten“ für den dritten Teil allerdings alleine weiter.
Ob das funktioniert?

Das sagt die BACKSPIN-GANG!
  • 8/10
    Niko: Ein CCN kann man schwer wiederholen. Aber dieser dritte Teil ist zornig genug, um den Vibe zu transportieren. - 8/10
  • 6/10
    Lara: Wenn Gruppenprojekte von Solokünstlern weitergeführt werden, kann es eigentlich nur schlechter werden. Bloß hab ich auch 1 & 2 nicht gefeiert und das hat sich nun auch nicht geändert. - 6/10
  • 8/10
    Shana: Auch im Alleingang eine solide Platte - Wäre Shindy jedoch der neue „CCN“-Partner geworden, hätte ich mich gefreut, wie ein kleines Mädchen an Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen. - 8/10
  • 5/10
    Niels: Bushido bringt die logische Konsequenz zu Sonny Black, die dem CCN-Flavour zwar sehr nahe kommt, allerdings nur mit wenigen Überraschungen glänzen kann. - 5/10
  • 8/10
    Elena: CCN3 konnte mich nicht wirklich überraschen. Muss es aber auch gar nicht. Wer die Reihe bis jetzt mochte, wird auch diese Platte wieder feiern. - 8/10
  • 9/10
    Valentin: Trifft voll meinen Geschmack. Beattechnisch spricht es mich noch mehr an als das sehr gute "Sonny Black", teilweise klingt Bushido auch wieder hungrig. Nach dem Vorgänger sind sicher keine wirklichen Überraschungen dabei, was mir so aber mehr zusagt, als wenn er sich wieder der softeren Richtung zugewandt hätte. - 9/10
  • 7/10
    Edoardo: Erfüllt seinen Soll, dennoch wirkt es so als hätte sich Bushido bei den Vorgängern mehr Zeit investiert - 7/10
  • 6/10
    Yannick: Eher Sonny Black 2 als ein neues CCN; trotzdem, Bushido teil kompromisslos aus und ist es nicht genau das was man von ihm hören möchte? - 6/10
7.1/10

Kurzfassung

Die BACKSPIN-GANG ist der Meinung, dass CCN 3 auch ohne Partner einen soliden Nachfolger der Reihe bildet. Das könnte für Bushido zu einer Top-Platzierung im Februar reichen.

The following two tabs change content below.
Yannick ist seit August 2015 Teil der BACKSPIN-Redaktion. Er kümmert sich um alles was mit Reviews und Kritik zu tun hat und studiert nebenbei noch Populäre Musik. Für Hip-Hop verzichtet er also auch mal auf seinen Schlaf - 'cause sleep is the cousin of death.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.