Snoop Dogg und The Game organisierten „L.A. Gang Forum For Bloods & Crips Peace Treaty“

Am Sonntag unterzeichneten die Los Angeles Crips and Bloods ein Friedensabkommen. Kurz nachdem Comptons The Game, Long Beach-Veteran Snoop Dogg und Nation of Islam-Oberhaupt Louis Farrakhan zur offenen Diskussion über die Lagen auf den Straßen eingeladen haben, wurde die Handlungsaufforderung in ein greifbares Dokument umgesetzt. Der aus dem Bloods Umfeld kommende The Game und der den Crips nahestehende Doggfather machten bereits in der Vergangenheit vor, wie Sympathisanten beider Gangs auch miteinander kooperieren können. Zur Versammlung am South Los Angeles Community Center waren alle Mitglieder, bedeutende und anführende Persönlichkeiten der lokalen Hoodgangs aus Los Angeles und Umgebung eingeladen. Das zentrale Diskussionsthema der Konferenz war der Einfluss der Gangkultur auf die Jugend in der Nachbarschaft. Dabei ging es vor allem um den Vorbildcharakter der Gangmember und die Verbesserung der Sicherheit in den betroffenen Gegenden. Die Beteiligung am Symposium war enorm, sodass einige Besucher nicht ins Community Center konnten und die Verhandlungen auf großen Leinwänden außerhalb der Räumlichkeiten verfolgten.

“It’s beautiful out here today, together we are going to makes waves in the direction of saving this city & others from the re-occurring plague of death here & worldwide.”

Mitglieder der rivalisierenden Gangs schwörten einen Eid auf den Verzicht auf Gewaltanwendung (ausgenommen des Selbstverteidigungsfalles) und auf den respektvollen Umgang mit Frauen (inklusive des Verzichts auf Beleidigungen wie das B-Wort). Zusätzlich wurde der Verzicht auf Drogenkonsum und gesundheitsschädliche Mittel mit eingebunden. Nach den schrecklichen Ereignissen rund um „Black Lives Matter“ kämpft The Game außerdem im Namen der Black Community für Gleichheit in der US-amerikanischen Gesellschaft. Dabei appelliert der Kalifornier an jeden, bei sich selbst anzufangen und fordert alle dazu auf, sich jeglichen Waffen und illegalen Substanzen zu entsagen. Organisiert wurde die Veranstaltung, zu der The Game und Snopp Dogg aufgerufen haben, vom H.U.N.T. (Hate Us Not Today)-Movement. Nach positiven Signalen, wie dem straßenphilosophisch designten Reebok Classic Leather Sneaker von Kendrick Lamar, ist dieser Akt ein wahres Bekenntnis.

“The sad truth that no one wants to face is, before we can get OUR LIVES TO MATTER to anyone else… We have to show that OUR LIVES MATTER to US !!!!“

We each have to take the initiative to create change within ourselves before we can ask anyone else to do so….. I am responsible for myself & I offer my hand to anybody from anywhere to shake it…… I LOVE ALL MY BROTHERS & I want you to LIVE homie….. If you feel the same way, reach out & extend your hand to someone & let’s alter our futures one person at a time !!!!! I signed it 1st……… The opportunity to save lives is yours too if you want it……. OUR CHILDRENS FUTURE IS AT STAKE #HUNTmovement #LosAngeles #JusticeOrElse #NationOfIslam #CityOfRefuge #UnitedInPeaceFoundation #TheWayToHappiness #Crip #Blood #Ese #CeaseFire #BlackAndBrownPride [TAG SOMEONE IN THIS POST & LET THEM SEE WE ARE TOGETHER & THEIR LIVES MATTER TO US AS WELL] & I WILL ASK EVERYONE BELOW THAT WILL COMMENT NEGATIVELY & HATE…. WHAT THE FUCK ARE „YOU“ DOING TO HELP

Ein von The Game (@losangelesconfidential) gepostetes Foto am

The following two tabs change content below.
Moin, ich bin Freddy aus der besten Vorstadt Berlins: Bernau. Rapliebhaber, Fussballfanatiker, Sneakerfreak. Immer unterwegs durch die weitläufige Medienlandschaft. Jetzt bei BACKSPIN. #WKM$N$HG?

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.