Skero ft. Monobrother – „Kopf im Gnack“

Rap gab es in Österreich schon vor Raf Camora, Nazar und der Hanuschplatzflow-Bewegung rund um Yung Hurn, Crack Ignaz und Young Krillin. Skero veröffentlichte seine erste Platte vor über 20 Jahren und bekam dieses Jahr seinen dritten Amadeus-Award überreicht. Letzten Sommer veröffentlichte er sein zweites Soloalbum „Der Riese im Glashaus“ über sein eigenes Label „Gang Records“. Ein Jahr nach Release präsentiert er uns zusammen mit Monobrother den Track „Kopf im Gnack“.

Das Album könnt ihr hier kaufen.

The following two tabs change content below.
Moin! Aachener, der irgendwas mit Medien studiert, ungern über sich in der Dritten Person schreibt und fest zu BACKSPIN gehört. Kopf ist kaputt, aber Beitrag is nice, wa.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.