BACKSPIN MAG #113

5.00

Das BACKSPIN MAG #113 ist ein Printmagazin mit dem Schwerpunkt auf die Subkultur Hip-Hop in all seinen Fassetten – mit Artikeln über z.B. Neffi Temur, Adel Tawil, Casper, Alligatoah & Trailerpark-Basti oder John Legend…

20 vorrätig

Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Manchmal dauern die Dinge etwas länger. Doch nun ist es wieder einmal vollbracht. Ende des Monats erscheint die neue Ausgabe der BACKSPIN und wird bundesweit an den gut sortierten Bahnhofskiosks und Flughafenkiosks zu haben sein.

Quasi als Nachfolger der großen Four-Music-Geschichte in Heft #112 erwartet den Leser in Heft #113 ein weiteres großes Thema aus dem deutschen Musikgeschäft. So sprach Chefredakteur Niko Hüls mit Neffi Temur. Herausgekommen ist ein acht Seiten füllendes Interview mit dem Senior Director A&R und Marketing von Universal, in dem es um einige große Themen der hiesigen Hip-Hop-Historie geht. Selbstverständlich ist auch das neueste Universal-Signing in puncto Rap, Haftbefehl, Thema des Gesprächs gewesen.

Einer von Temurs Sigings ist auch Adel Tawil. Und der Pop-Sänger steht Hip-Hop bekanntlich näher, als mancher auf den ersten Blick glauben mag. Nicht nur, dass er mit seiner Crew „Da Chillaz“ 1993 (!) auf dem vom Hip Hop Mobil realisierten Sampler „Berlin Flavor“ einen Track veröffentlicht hatte. Auch heute hat noch ein Auge auf den Hip-Hop geworfen. In der neuen BACKSPIN verrät Tawil, welches Album seine absolute Lieblingsplatte ist und welche Rapper auf seinem anstehen Solo-Debüt zu hören sein werden.

Neu ist in Heft #113 die Rubrik 10 Thesen. Hierfür wird von nun an ein Künstler mit 10 Thesen über ihn konfrontiert. Den Anfang gemacht hat die Redaktion mit Casper. Derzeit in aller Munde, konfrontierte ihn Niko Hüls mit eben 10 Dingen, die man über ihn und sein Schaffen schon mal irgendwo gehört oder vielleicht auch nur gedacht hat. Wie sich Casper geschlagen hat, womit er einverstanden war und womit nicht, kann man im neuen Heft nachlesen. Zudem gibt es Artikel und Interviews beispielsweise mit Adrian Younge, Alligatoah & Trailerpark-Basti oder John Legend.

In puncto Graffiti kommt dieses Mal der Writer Ibes von den Nice Guys zu Wort. Dazu gibt es außerdem ein Interview mit den Street-Art-Künstlern Zipper die Rakete und, wie gewohnt, eine 12-seitige Graffiti-Fotostrecke. In Sachen B-Boying berichten wir über die Szene im ägyptischen Alexandria, wo es zuletzt wieder massive, politisch motivierte Ausschreitungen gegeben hat. So sagt der von unserem B-Boy-Korrespondenten Benjamin Auch interviewte Tänzer Hamza Ali dann auch: betet für Ägypten!

Alles weitere dann am Kiosk oder vom Postboten.