Shindy schubst Sarrazin von der Spitze der Bestsellerliste

Im Ersguterjunge-Büro hängen einige vergoldete Schallplatten an den Wänden. Doch auch im Buch-Business nehmen die (Wahl-)Berliner langsam an Fahrt auf. Nachdem die Biographie von Bushido im Jahr 2008 bereits die Spitze der Bestsellerliste erklomm, zieht Shindy nun mit seiner Lebensgeschichte nach. „Der Schöne und die Beats“ hat sogar Thilo Sarrazin mit „Wunschdenken“ von der Pole Position verdrängt.

Deutsche Rapper scheinen immer mehr die Literaten in sich zu entdecken. Immerhin konnte schon Fler mit „Im Bus ganz hinten“ Platz 17 in den Buch-Charts ergattern. Cro landete mit „Easy Does It“ auf dem 25. Rang. Das letzte goße Buch aus der deutschen Rapwelt stieg auf dem 16. Platz ein und wurde von Xatar geschrieben.  Außerdem hat Haftbefehl ein Buch angekündigt, welches in Zusammenarbeit mit Hadnet Tesfai entstehen und am 1. Oktober veröffentlicht werden soll.

Um weitere Infos über Shindys Buch zu bekommen, könnt ihr euch das exklusive BACKSPIN-Interview zu „Der Schöne und die Beats“ ansehen.

 

The following two tabs change content below.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.