Scarface – „F*ck You Too“ feat. Z-Ro

Im vergangenen Spätsommer veröffentlichte Scarface nach sieben Jahren Wartezeit ein neues Soloalbum. „Deeply Rooted“ wurde nach der ungewöhnlich langen Schaffenspause des Veteranen aus Houston als überzeugendes Come-Back-Album gewertet. Das erste Album erschien 1991 mit „Mr. Scarface Is Back“, einige seiner frühen Werke gelten als Meilensteine.

Auf der ersten Single „Do What I Do“, waren neben Nas, Rick Ross und Z-Ro zu hören. Letzterer singt nun auch die Hook auf dem Track „Fuck You Too“, Scarface selbst, inzwischen 45 Jahre alt, zeigt sich darauf angriffslustig wie eh und je.

„Deeply Rooted“ kann hier bestellt werden.

The following two tabs change content below.
Er ist nicht "Nordisch by Nature" – kam aber durch Samy und EinsZwo zu Hip-Hop. Abseits davon auch gerne Gespräche über die Rettung der Welt, Tesla oder Alan Watts. "They try to blind our vision, but we all God children, we siblings. You my brother, you my kin, fuck the color of your skin."

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.