S-Trix: “bei einem Kopf an Kopf-Battle geht es oft darum, schneller und aggressiver als der Gegner zu klingen”

Ende letzten Jahres durften wir den DJ und Produzenten S-Trix bereits zu seinem zwölften gewonnenen Meisterschaftstitel interviewen. Nun kommt der “German DMC Champion 2016” als Nummer 13 frisch hinzu. Wir sprachen mit S-Trix über das Turnier, darüber wie er sich vorbereitet hat und was es in Zukunft von ihm zu hören geben wird.

14249299_1218087638211819_440153820_n

Hohe Fünf mit S-Trix


Du hast dir ja schon einige Titel im Bereich Turntablism geholt. Wo lag diesmal der Unterschied zu anderen Meisterschaften? / Was war besonders an diesem Turnier und diesem Sieg?

Ich habe die deutsche Sechs-Minuten-DMC-Show-Kategorie gewonnen, die unter uns DJs als die Königsdisziplin eingestuft wird. Und ja, bei einem Kopf an Kopf-Battle geht es oft darum, schneller und aggressiver als der Gegner zu klingen. In der Sechs-Minuten-DMC-Kategorie hat man da mehr Luft, um die Leute zu Unterhalten und seine Flows auszupacken und sich mehr auf die musikalische Seite des Turntablism zu konzentrieren. Nachdem ich in dieser Kategorie 2007 und 2010 den deutschen Vize-Titel geholt habe, war es für mich das erste Mal, diese Kategorie in Deutschland zu gewinnen.

Gab es jemanden, der dir beim Turnier den Schweiß auf die Stirn getrieben hat? / Wie hast du die anderen Teilnehmer empfunden?

Also es hatten sich deutschlandweit vier DJs für das deutsche Battle qualifiziert. Wir mussten alle eine Zwei-Minuten-Performance per Video einschicken. Von diesen vier DJs haben dann am Abend zwei spontan abgesagt und somit war mein Gegner DJ A-Plus aus Berlin. Bisher einer meiner härtesten Gegner, der technisch einiges auf dem Kasten hatte!

Wie hast du dich vorbereitet? / Woher nimmst du die Ideen für deine Routines?

Ich habe zuerst vor ca. zwei bis drei Monaten eine sehr auf technischen Skills und bass-musikalischen Klängen basierende, neue Sechs-Minuten-Routine daheim am Rechner gebaut. Nach mehrmaligem Üben, fand ich die auch cool usw. Jedoch habe ich mich kurz vor dem Battle dazu entschieden, ein anderes Soundbild abzuliefern. Also ich entschied mich dafür, weniger aggressiv und mehr funky / unterhaltsam zu klingen. Also letztendlich performte ich eine Routine, die technische Skills und musikalische Flows kombinierte.

Die Ideen zu den Routines entstehen immer spontan. Grundsätzlich beinhalten meine Routines Beat-Juggling, technische Scratches, Melody-Scratches, Drumming-Patterns und Vocal Phrasing.

Einerseits arbeite und komponiere ich eine Routine komplett daheim am Rechner aus und andererseits arbeite ich für Routines mit schon vorhandenen Tracks. Ich muss mich halt immer nur neu entscheiden, welche Styles ich nutzen will. Also ob die Routine funky oder BoomBap-lastig klingen soll oder oft auch eben Drum n Bass oder Bassmusik-Styles beinhaltet.

Mit dem Sieg hast du dich für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Wie sieht dein Schlachtplan aus?

Nun ja ein Insider der Szene erzählte mir, dass die Leute teilweise genervt sind von zu hartem, krassem Geballer-Tuntbalism, was ich teilweise nachvollziehen kann. Also mein Plan beinhaltet nachvollziehbare Sounds zu nutzen, die die Menge verstehen kann und trotzdem technische Skills zu zeigen.

Wo wird es, abgesehen vom DMC, in Zukunft etwas von dir zu hören geben? Stehen weitere Auftritte oder neue Veröffentlichungen an?

Ich performe vom 16.-18. September in Berlin auf dem SampleMusicFestival und versuche meinen IDA-Scratching-Champion-Titel zu verteidigen. Dann erscheint im Oktober mein zweites Hip-Hop-Produzenten-Album über Vinyl-Digital / GrooveAttack. Auf diesem Album sind JuseJu, BAF, Galv of the 3 Moonz, Zetta & Der Benman, Marten McFly & Der laute Gast, Siegfried & Suspekt, Emus Primus, Smuv von den Dudes aus Hamburg, Mr.Moe, PhiloPhilta & Slize, Classic der Dicke, LazyLu, DopZen und OneAnon. vertreten

The following two tabs change content below.
Sebastian ist ein "Real Hip-Hop Kid" und seit Ende 2015 Teil der BACKSPIN Gang. Er ist zuständig für Interviews, Konzertberichte und Artikel auf der Website. "Hip-Hop is not on the Radio!" #allesbackspin

1 Comment

  1. johann

    14. September 2016 at 14:02

    S-Trix ist super! Cooler Typ, coole Beats. Viel Glück bei der WM. Pumpe jeden Tag die 5-te Rat. EP mit Siegfried Meier.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.