„Rodeo“ – Travis Scott veröffentlicht erstes Album

Im internationalen Musikgeschäft ist Travis Scott schon länger unterwegs und dabei überaus erfolgreich. Bis zum Erscheinen seines ersten Studioalbums mussten Fans sich jedoch bis zum heutigen Tag gedulden.

2012 unterschrieb der US-Amerikaner bei Very G.O.O.D. Beats, dem Label von Kanye West. Zusammen arbeiteten die beiden an Scotts Mixtapes „Owl Pharaoh“ (2013) und „Days Before Rodeo“ (2014).

Nebenbei produzierte Jacques Webster, wie Scott mit bürgerlichem Namen heißt, Songs von  Künstlern wie John Legend, Big Sean und Drake. Mit Rihanna schrieb er den Chartstürmer „Bitch Better Have My Money“, für dessen Produktion er ebenfalls verantwortlich war. Auch als Videoregisseur war Travis Scott schon tätig.

Bei so viel Beschäftigung ist es nicht verwunderlich, dass sich der Release von „Rodeo“, wie das erste Album nun heißt, ein wenig verzögert hat. Viele der Bekanntschaften, die er in den letzten Jahren geschlossen hat, liefern Features: The Weeknd, Justin Bieber und Kanye West, beispielsweise. An „3500“, der ersten Singleauskopplung, haben Future und 2 Chainz mitgewirkt.

Hier könnt ihr „Rodeo“ vorbestellen.

„3500“ könnt ihr euch hier anhören.

 

The following two tabs change content below.
Carlotta ist seit August 2015 Online-Redakteurin der BACKSPIN. Wenn sie nicht gerade News für die Website verfasst, versucht sie sich selbst am Mikrofon.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.