Review: SIMS 4 – Hunde und Katzen (PS4)

Nach dem EA mit den Erweiterungen GROSSSTADTLEBEN und AN DIE ARBEIT! bereits zwei DLCs zu SIMS 4 für die Playstation 4 und Xbox One veröffentlicht hat, erscheint mit HUNDE UND KATZEN der nächste Add-On-Content.

Mit diesem Zusatz-Inhalt ist es uns erlaubt, in einem gewohnt umfangreichen Editor, eigene Haustiere zu erstellen. Man hat wie immer die Qual der Wahl: Ob Hund oder Katze, helles Fell oder gepunktet, alles steht uns vollkommen frei. Natürlich entscheidet man auch über das Gemüt des Vierbeiners. Ob man sich einen schüchternen Stubentiger oder bissigen Wachhund ins Haus holt, liegt in unserer Hand.

Mit Haustieren eröffnen sich neue Möglichkeiten mit Interaktionen mit unseren SIMS. Zwar lassen sich die Tiere nicht steuern, aber man kann beispielsweise mit ihnen spazieren gehen oder ihnen verrückte Tricks beibringen.

Neben den tierischen Begleitern erweitert dieses DLC unsere SIMS-Welt auch um ein neues Areal: Brindleton Bay. Ausgestattet mit einem Hafenbezirk und einem Hundepark.

Erhältlich ist das Erweiterungs-Pack ab sofort für PS4 und Xbox One.

The following two tabs change content below.
Calvin ist seit 2015 teil des Teams, schafft mehr als 20 Klimmzüge am Stück und verzweifelt jedes Wochenende aufs Neue an seinen Handball-Teamkollegen. Wenn er nicht im Dauerlauf das Treppenviertel auf und ab rattert, schreibt er leidenschaftlich gerne Reviews.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.