Review: Little Nightmares 2 (PS4)

Die Bezeichnung schaurig-schön hat wahrscheinlich noch nie etwas so passend beschrieben wie Little Nightmares II. Höchstens Little Nightmares, aber das habe ich leider bisher nicht gespielt. Alptraum trifft zwar auf die Umgebung in der Mono, der kleine Junge den wir spielen, aufwacht sehr gut zu, aber trotzdem strahlt die Welt in all ihrer Lebensfeindlichkeit, ihrer Gefahren, ihrer Monster und ihrer düsteren und beängstigenden Plätze eine dunkle, pulsierende aber trotzdem beruhigende Schönheit aus.

Am Anfang streift Mono noch kurz alleine durch diese dystopische Welt, doch recht bald befreien wir Six, ein Mädchen das in einem Keller gefangen gehalten wird. Die ist nicht direkt umgehend dankbar, aber um zu überleben ist Teamwork die einzige Möglichkeit, denn nur zu zweit kommt man weiter. Wohin auch immer es gehen mag, ob raus aus dem Alptraum oder nur weiter hinein.

Little Nightmares II ist ein tolles Puzzle-Jump ’n’ Run-Survival Horror-Action-Adventure. Das dürfte so ziemlich alles abdecken was das Spiel zu bieten hat. Wer Lust auf auf ein abwechslungsreiches und eben schaurig-schönes Abenteuer hat der sollte sich Little Nightmares II auf jeden Fall Mal anschauen.

The following two tabs change content below.
Ich hatte irre Visionen, während ich schlief: »Als wären nur noch Dope MCs im Radio aktiv!«. Hip-Hop ist wie Pizza, auch schlecht noch recht beliebt. Aber was auch immer ich anpranger' Ich bleib' doch nur Dein Handlanger, weil, ich lebe diesen Blödsinn und geh' darin auf wie Lötzinn! Du musst Hip-Hop lieben als wärst du immer nur Fan geblieben.

Neueste Artikel von Benjamin (alle ansehen)

Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.