Releases im Dezember 2015

National: 

Kollegah „Zuhältertape Vol. 4“ –  11.12.2015kollegah

Er hat es wieder getan. Sage und schreibe sechs Jahre hat der Boss der Bosse himself uns warten lassen. Nun hat Kollegah sich dazu hinreißen lassen, uns endlich den mittlerweile vierten Teil seiner legendären „Zuhältertape“-Reihe zu servieren. Bleibt abzuwarten, ob das heiß erwartete Tape das Niveau seiner Vorgänger halten kann und die Fanbase des Selfmade Records-Schützlings nicht hängen lässt. In der verbleibenden Zeit bis zum Release polieren wir schon einmal die AKs. Hoffentlich bringt der Boss wie in alter Manier möglichst große Mengen Ungestrecktes mit und vergnügt sich mit der einen oder anderen Mutter.
King Orgasmus One „Porno Rap“ – 09.12.2015  king orgasmus

In einer Zeit, in der über wohl kaum ein Thema so häufig und intensiv diskutiert wird wie über Sexismus, braucht es auch den Antichrist. Oder besser gesagt jemanden, der uns zeigt, dass man seinem altbewährten Genre auch einfach treu bleiben kann. Es wird niemanden überraschen, dass hier die Rede von King Orgasmus One ist. „Porno Rap“ wird wohl so ziemlich genau das liefern, was drauf steht. Der Titel lässt keine Zweifel zu und auch die erste Videoauskopplung bestätigt den Eindruck.

The following two tabs change content below.
Ist mittlerweile seit 3 Jahren bei BACKSPIN und hat die Leitung der Online-Redaktion inne. All ihre Fans sind maskuline Jungs, jaja.

Seiten: 1 2 3 4 5 6

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.