BACKSPIN Recap: Juli 2017

14. Juli

Kollegah – Legacy

Gut ein Jahr, nachdem Kollegah sein eigenes Label Alpha Music Empire gründete, brachte er in Kooperation mit Selfmade Records die Legacy-Box heraus. Preis: Rund 170 Euro. Darin enthalten war ein Best-Of-Album , sowie alle Veröffentlichungen die der Boss über seine alte Labelheimat releaste. Außerdem eine DVD mit unveröffentlichtem Material, die unter der Regie von Jan Wehn entstand, und das Golden Era Tourtape, welches komplett von Figub Brazlevic produziert wurde. Darauf gastierten auch Hochkaräter wie Ali As, Karate Andi, Manuellsen oder Morlockk Dilemma.

18. Juli

187 Straßenbande – Sampler 4

Relativ ungewöhnlich war das Releasedate des vierten Samplers der 187 Straßenbande. Denn entgegen allen Gepflogenheiten veröffentlichten sie ihr Werk Dienstags statt Freitags, obwohl die chartrelevante Woche von Freitags bis Donnerstags geht. Grund für ihre Entscheidung ist wohl das passende Datum zum Namen gewesen. Trotz des unkonventionelles Releases sicherten sie sich vor Kollegahs „Legacy“ Platz Eins der Charts, wo sie sich auch insgesamt zwei Wochen halten konnten. Einen Monat später erreichte der Sampler den Goldstatus.

Zino unterwegs auf dem splash!20

Dieses Jahr pilgerten wieder Zehntausende nach Ferropolis zum splash!-Festival. Hoffentlich nicht ohne Geschenke, denn die Kultveranstaltung feierte 20. Geburtstag. Mittendrin unser Mann Zino, der unter anderem mit Jesus unterwegs war. Aber seht selbst.

19. Juli

Fuat – Rap für Gehörlose

Falls jemandem Fuat kein Begriff mehr ist: Das war der kräftige junge Mann von M.O.R. der gefühlt 30 Minuten am Stück durchrappte – und zwar auf türkisch. Der ehemalige Royalbunker-Künstler lebt nun seit mehr als zehn Jahren wieder in der Türkei und engagiert sich dort für sozial Schwache und von der Gesellschaft Vergessene. Mitte dieses Jahres rief er dann ein Rap-Projekt für Gehörlose ins Leben und dabei kam ein sehr interessantes Video heraus, über das rap.de berichtete. Außerdem war Fuat am 16. Dezember in der Radiosendung von Mauli und Staiger zu Gast und sprach unter anderem über dieses Thema.

Hier geht es zum Artikel plus Video von rap.de

The following two tabs change content below.
Wär ich nicht bei BACKSPIN, dann wär ich jetzt bei AstA

Seiten: 1 2 3 4

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.