#Raptags geht in die dritte Runde!

Der #Raptags-Contest bietet Newcomern einen Rahmen, um ihr potentielles Talent unter Beweis zu stellen. Vor bereits zwei Jahren haben  das Label Chapter ONE und der Digitalvertrieb Spinnup den deutschen Rap-Contest ins Leben gerufen, dieses Jahr findet der Wettbewerb zum dritten Mal statt. Wie in den vorherigen Jahren auch, wird das Finale in Berlin ausgetragen.  
Nanik ist der junge Künstler, der 2015 mit seinem Track „GangGang“ als Gewinner aus dem Wettbewerb ging. Ein Jahr später kämpfte sich der Koblenzer Infinit von Runde zu Runde und ging mit einem Plattenvertrag aus dem Finale. In Zusammenarbeit mit Chapter ONE entstanden nach dem Finale die Debütalben „Ünal“ von Nanik und „Aus Prinzip“ von Infinit. 
Neben Solo-Künstlern können sich dieses Jahr das erste Mal auch Rap-Crews bewerben. Im großen Finale am 21.12. wird ein Solo-Gewinner und eine Gewinner-Crew ermittelt.

Am Anfang der Teilnahme steht die Anmeldung auf raptags.de und eine damit verbundene Einreichung eines ersten Tracks über Spinnup. Sobald die Veröffentlichung abgeschlossen ist, wird sie vom jeweiligen Bewerber für die Jury zugänglich, indem dieser seinen Song mit wenigen Klicks an  das #Raptags Jury-Profil pusht. Die Einsendefrist läuft vom 26. Oktober bis zum 17. November. Falls keine eigenen Beats vorhanden sind, stellt #Raptags auf der Website eine Auswahl an Freebeats zur Verfügung. Der nächste Schritt einer Bewerbung besteht darin, das Musikvideo zum jeweiligen Track ungelistet auf YouTube hochzuladen und den Link zum Video raptags@chapterone-music.com zu senden.

Es folgt eine Auswahl der 30 besten Einzelkünstler und 10 besten Crews, deren Videos dann über den Chaper ONE  Youtube-Kanal veröffentlicht werden. An dieser Stelle kommt die Jury ins Spiel.  Diese minimiert die Solo-Künstler auf 10 Artists und die Crews auf 5. Im nächsten Schritt geht es darum, für sich selbst zu werben. Ein Online-Voting entscheidet über die Top 5 Solo-Künstler und die Top 3 Gruppen. Mit diesen Künstlern wird dann jeweils ein Song professionell im Studio aufgenommen. Vor Ort im Live-Finale wird in einem Live-Voting entschieden, welcher Solo-Künstler und welche Crew mit Plattenvertrag, Albumproduktion und ausgetüfteltem Marketing-Plan aus dem Contest geht.

Wenn du Teil von #Raptags sein wills, kannst du dich hier bewerben

 

The following two tabs change content below.
Vom Soziologen*innen-Debattiertisch in Tübingen direkt in die BACKSPIN-Redaktion in Hamburg.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.