Rap for Refugees am 28.06 in Hamburg

Rap for Refugees

In Anbetracht der momentanen, sehr aufgewühlten Lage in Deutschland ist es wichtig, Zeichen zu setzen. Das gilt für jeden Menschen, aber natürlich auch für komplette Subkulturen wie z.B Hip-Hop, der ja schon immer für starke Botschaften und das Ausdrücken von sich selbst stand. Außerdem stand und steht Hip-Hop für die Akzeptanz all derer, die den Schritt hin zu dieser Kultur machen, unabhängig von ihrem Herkunftsland. Genau dieser Gedanke ist die Basis für Rap for Refugees, einer wohltätigen Veranstaltung zu Gunsten von Flüchtlingen, die so die Möglichkeit bekommen, sich mit Workshops in den Bereichen Graffiti, DJ, Beatbox, Rappen und Breakdancen zu integrieren. Am 28.06 findet Mittags der erste Workshop für 60 Flüchtlinge statt, welcher Abends mit dem Benefizkonzert abgerundet werden soll. Hier treten unter anderem Chima Ede, Disarstar, Reeperbahn Kareem oder BOZ auf, die für den guten Zweck Gagefrei die Markthalle zum beben bringen werden. Die Einnahmen gehen an „basis & woge e.V“, wo das Geld zur Hilfe weiterverwendet wird. Tickets findet ihr hier.Rap for Refugees

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.