POL1Z1STENS0HN – „Blasserdünnerjunge macht sein Job“

Da isser wieder! Jan Böhmermann meldet sich pünktlich zum Ende der Sommerpause seiner wöchentlichen Satireshow Neo Magazin Royale mit einem neuen Track als sein rappendes AKA POL1Z1STENS0HN zurück. Im neuen Song „Blasserdünnerjunge macht sein Job“ thematisiert der Moderator sein bisheriges Schaffen als Satiriker beim ZDF. Vom gefakten Stinkefiner von Yanis Varoufakis, über das Einschleusen von Schauspielern in die RTL Soap „Schwiegertochter gesucht“, bis hin zum großen Eklat rund um das Schmähgedicht gegen Erdogan greift er seine bisher bekanntesten Gags auf. Stilistisch orientiert er sich dabei, wie schon beim ersten Song „Ich hab Polizei“ an Klischees des Straßen- und Gangstaraps. Wie Böhmermann selbst erklärte handelt es sich beim Titel „blasserdünnerjunge“ um eine Anspielung auf Bushidos Label ersguterjunge.  In dem Song gibt es zudem Seitenhiebe gegen Marcus Staiger, der Böhmermanns ersten Rap-Song in einem offenen Brief kritisierte, seinen Moderator-Kollegen Guido Cantz, die AfD-Politikerinnen Beatrix von Storch und Frauke Petry, sowie Focus Online zu hören.

Eine weitere Gemeinsamkeit im Nachfolger ist, dass er erneut ein Teil eines Kanye West Videos aufgegriffen wird. Nachdem in „Ich hab Polizei“ noch das Video „Bound 2“ parodiert wurde, fällt dieses Mal der Griff zum polarisierenden Clip zu „Famous“. Die Platze von Kanye West, Kim Kardashian, Taylor Swift und weiteren Prominenten, die dort dargestellt wurden, werden in diesem Video allerdings durch montierten Aufnahmen von nackten Politikern und Journalisten, wie Angela Merkel, Joachim Gauck, Kai Diekmann, Günther Jauch, Stefan Raab und einigen weiteren besetzt. Man darf davon ausgehen, dass auch das zweite Auftreten als POL1Z1STENS0HN für Gesprächsstoff sorgen wird.

 

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...

1 Comment

  1. You

    26. August 2016 at 9:41

    Auf jedenfall ein geiler Clip. Zum Thema blasser dünner Junge, schaut euch auf YT mal das Dislike Interview von 2014 an, Minute 4:08. Ich würde eher denken, dass es von dort kommt. https://www.youtube.com/watch?v=0x9ASOPEBOU

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.