Ohne Worte mit Ari Lennox

Ari Lennox

Seit ihrem Signing bei J. Coles Label Dreamville geht es für Ari Lennox steil nach oben. Die Sängerin und Songwriterin aus Washington, D.C., ist nicht nur auf den letzten beiden „Revenge of the Dreamers„-Samplern vertreten, sondern erreicht auch als Solokünstlerin ein breites Publikum und begeistert die Presse. The Gateway beschreibt ihre Musik als Mischung als klassischem Motown, modernem R&B und New-Age Soul. Ihr Debütalbum erschien im Mai diesen Jahres unter dem Titel Shea Butter Baby und wurde millionenfach gestreamt. Ari Lennox nennt unter anderem Erykah Badu, Aaliyah und Lauryn Hill als Inspirationen. Ihr Künstlername ist jedoch an den Charakter Mary Lennox aus „Der geheime Garten“ angelehnt. Jüngst war sie mit ihrem Song I Been beim Berliner Format Colors zu Gast.

Fotograf Emil Schramm hat Ari Lennox für ein Foto-Interview getroffen. Dabei zeigt sie ohne Worte unter anderem, was ein Shea Butter Baby ist, was sie in ihrer Zeit als Uber-Fahrerin gelernt hat und wie sie geguckt hat, als J. Cole sie gesignt hat. 

Ari Lennox

Bild 1 von 16

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.