Deutschlandpremiere von „Nur Gott kann mich richten“ in Hamburg

Im Rahmen des Filmfests in Hamburg, findet morgen die Deutschlandpremiere von „Nur Gott kann mich richten“ statt.

„Drei Helden. 
Helden, die eigentlich gar keine sind. 
Helden, die eigentlich nur moralisch handeln und Gutes tun wollen, aber zuerst Böses tun müssen.“ 

So die Kurzbeschreibung des Films auf Facebook. Der von Moritz Bleibtreu und Christian Becker produzierte Film, fand unter der Regie von Özgür Yildirim statt. „Bemerkenswert ist, wie es dem Regisseur Özgür Yildirim gelingt, neben einer starken Charakterstudie auch eine realistische Milieustudie abzubilden.“ schreibt Hessenfilm vor wenigen Tagen. Das Milieu bildet hierbei die Stadt Frankfurt, die starke Charakterstudie besteht unter anderem  Xatar und Ssio. Wie groß die Rollen der beiden „Alles oder nix“-Rapper in dem Gangster-Drama sind, ist noch nicht bekannt. Neben ihrer schauspielerischen Leistungen, haben die beiden auch am Soundtrack zum Film mitgewirkt. Morgen feiert der Film Vorpremiere in Hamburg, ab Ende Januar nächsten Jahres können wir uns dann mehrere Wochen lang eine Meinung zur Schauspieltauglichkeit der Rapper bilden. 

Tickets für die Vorpremiere bekommt ihr hier.

Xatar im BACKSPIN-Talk mit Dennis.

The following two tabs change content below.
Vom Soziologen*innen-Debattiertisch in Tübingen direkt in die BACKSPIN-Redaktion in Hamburg.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.