Nobodys Face feat. Tua – “Hektik”

Hektik

Green Berlin-Member Nobodys Face feiert morgen das Releasedate seines Debütalbums “Niemandsland”.  Das konzeptuelle Album wird einen Tag im Leben des Rostockers darstellen und neben den Instrumental-Tracks Features von Weggefährten Marsimoto und Tua beinhalten. Letzterer ist auf “Hektik” zu hören, das Nobodys Face vorab noch als Videoauskopplung präsentiert und somit die Vorfreude auf sein kommendes Werk nachdrücklich prägt.

Mit aggressiven Doubletime-Parts seitens Tua, dynamischen Trap und Dubstep-Klängen, sowie atmosphärischen und spannungsaufbauenden Synthieeinspielern, schafft es der Wahlberliner mächtig Hektik zu verbreiten. Das Video ist im selben Artwork wie Cover und die letzte Videoauskopplung “Follow Me” gehalten: eine farbenfrohe, verschwomme Comic-Welt, Tier mit Telleraugen, sowie flackernde Mandalas mit konfusen Motiven.

Nobodys Face“Niemandsland” vorbestellen.

The following two tabs change content below.
Meine Mehr- oder Wenigkeit heißt Anna. Ich bin hier, um straight aus dem Gangstarap-Richterstuhl mein Urteil fällen zu können.
Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.