Nazar über „Irreversibel“, die FPÖ, Böhmermann und musikalische Rückschläge

Mittlerweile ist Nazar einer der wichtigsten und bekanntesten Österreicher Rapper geworden und konnte mit seinem letzten Album „Camouflage“ sogar erstmals Gold- und Platin-Erfolge feiern. Mit „Irreversibel“steht das nunmehr siebte Soloalbum von Nazar in den Startlöchern. Im Interview mit Shana spricht der gebürtige Iraner unter anderem über Stolpersteine und Rückschläge seiner Karriere.

Es gab ja auch Alben wie „Paradox“, das sechs Wochen vorher im Internet gelandet ist und ich nur großes Glück hatte, trotzdem gut verkauft zu haben und dann wiederum Pech hatte, dass mich das Label damals beschissen hat und nichts ausbezahlt hat.

Außerdem hatte Nazar, wie auch Landsmann Chakuza, Auseinandersetzungen mit der rechtspopulistischen Partei FPÖ, die ihn sogar verklagte. In diesem Kontext geht es um Kunstfreiheit im Rap, die große Erdogan- Böhmermann –Debatte und Satire.

Weitere Themen sind Feature-Politik, Moneyboy und was Nazar mit seiner Karriere zu tun hat natürlich seinneues Album.

Nazar in  den sozialen Netzwerken:
www.facebook.com/NazarFakker
www.twitter.com/Nazar10
www.instagram.com/nazar10

Unser Equipment:
Kamera: http://amzn.to/1YTv3Mm
Optik: http://amzn.to/1RjL2yi
GoPro: http://amzn.to/1LhcvOL
Audio-Rekorder: http://amzn.to/1LhcuKs
Schnittprogramm: http://amzn.to/1JJ5OBa

Es handelt sich um Affiliate Links, für die bei Umsatz Provision gezahlt wird. Es bleibt euch überlassen, ob ihr die Produkte bei Amazon kauft.

The following two tabs change content below.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.