Musik: Fashawn (aus BACKSPIN Mag #117)

Flashawn und die Ökologie des Rap

Auf seinem via Nas’ Mass Appeal Records veröffentlichten Album „The Ecology“ thematisiert Santiago Leyva aka Fashawn aktuell den ein Fluss der Umgebung auf das menschliche Verhalten. Aber inwiefern hat die „Ökologie“ eines Rappers ein Fluss auf dessen lyrische Skills? Sind womöglich sogar allein am Flow oder Inhalt die Herkunft und der Name des Erzählers zu erkennen? Wir zeigten dem für seine Qualitäten als Lyricist bekannten Fashawn Zitate aus

Rap-texten, ohne Hinweis auf den Künstler oder Song, und fragten nach.

„Dark as the midnight hour, I’m bright as the mornin’ sun/ Brown skinned, but your blue eyes tell me your mama can’t run“ (Kendrick Lamar – „Complexion (A Zulu Love)“)

Ich kenne diese Lyrics nicht, aber das ist Kendrick Lamar. Das erkenne ich. Er spricht von einem dunkelhäutigen Mädchen mit blauen Augen. Und wenn er sagt, „your mama can’t run“, impliziert er, dass dessen Mutter weiß ist. Das hier kommt von einem Jungen, der in einem sehr afroamerikanisch dominierten Teil von L.A. aufwuchs. So, als ob er keine weiße Person gesehen hätte, bis er 24 war. Ich bin ein großer Fan von Kendrick Lamar. Ich bewundere seine Lyrik.

„To Pimp a Butter y” erhielt sehr schnell ein positives Feedback wie schon lange kein Album zuvor. Ist das verdient oder vielleicht einfach nur ein Hype?

Ich weiß nicht. Es könnte ein Hype sein, aber das hier ist pures Talent. Ich kenne Kendrick seit Jahren und weiß, dass das alles nicht über Nacht passiert ist. Ich denke, es ist absolut verdient.

„I’m a hot and bothered astronaut crashing while/ Jacking off to buffering vids of Asher Roth eating apple sauce” (Earl Sweatshirt – „Earl”)

Earl Sweatshirt. Das sehe ich am Muster. Daran, wie er reimt. Und an der Dreistigkeit zu sagen, dass er sich zu puffernden Asher-Roth-Videos einen runterholt, während er Apfelmus isst. (lacht) Nur Earl würde so einen verrückten Mist von sich geben. Das hier kommt von einem Kid, das mit verschiedenen Kulturen aufwuchs, das sich anpassen kann. Auch wenn er ein Außenseiter und schüchtern ist. Er ist ein Energiebündel, ein Skater, ein sehr offenes Individuum. Er war mit mir im Studio, während ich an „Po for President“ für das Alchemist-Mixtape „FASHionably Late“ arbeitete, und er meinte zu mir: „Du solltest diese Line so und so spitten.“ Und ich so: „Wer ist dieses Kind, das mir sagt, was ich tun soll?“ Aber am Ende des Tages dachte ich mir: „Das ist Earl. Er ist ein Genie.“

„Right before he pulled the trigger, and ended her life/ He thought about the cocaine with the platinum and ice” (Immortal Technique – „Dance With the Devil”)

Wow. Ich weiß nicht, wer der Autor ist, aber die Lyrics sagen mir, dass er sehr traumatisierende Zeiten durchgemacht hat. Das ist ein Typ, der die Straße gesehen hat. Sie ist für ihn Realität. Und er kennt auch den Albtraum, den sie bedeuten kann. Ich weiß aber nicht, wer das ist.

[Auflösung: Immortal Technique]

Okay, ich kenne den Song. Vor allem, wie er im letzten Vers den Spieß umgedreht hat. Von wegen, ich war auch da und habe seine Mutter auch vergewaltigt. So etwas habe ich nie zuvor gehört. Immortal Technique ist einer meiner Lieblings-Lyricists. Und das ist eine Line von einem meiner Lieblingssongs.

 

The following two tabs change content below.

Seiten: 1 2 3 4 5

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.