Musik: Falk Schacht (aus BACKSPIN Mag #117)

Ein Interview mit Falk Schacht

„Es war nie mein Plan, Journalist zu werden“

 

Dann und wann kommt Falk Schacht zum Mittagessen in der BACKSPIN-Redaktion vorbei. Selbstverständlich wird dann auch die allgemeine Großwetterlage im Hip-Hop diskutiert. Für dieses Gespräch jedoch haben wir uns etwas zurückgenommen und vor allem Fragen gestellt. Wie empfindet er es, von den großen Medien als Hip-Hop-Experte zurate gezogen zu werden? Was ist die Hip-Hop-Expertise wert? Wie war das eigentlich mit „Mixery Raw Deluxe“? Und welche Richtungen wird Deutschlands bekanntester Hip-Hop-Nerd künftig einschlagen?

Falk, du wirst von den Mainstream-Medien gerne als Experte zurate gezogen. Was muss in der Rap- Welt passieren, damit dich Journalisten anrufen?

Wenn etwas hochkocht, werde ich von Kollegen angerufen. Als zum Beispiel dieses B.S.H.-Cover mit den sich küssenden Jungs veröffentlicht wurde, begann eine Homophobie-Diskussion – und da wurde ich angefragt.

Neben ein, zwei anderen Hip-Hop-Experten haben viele Sendeanstalten offenbar dich als solchen in ihrer Datenbank. Äußerst du dich gerne gegenüber Mainstream-Medien zu Hip-Hop-Themen?

(Überlegt) Darüber denke ich nicht groß nach. Ich nehme an, dass man mich deshalb fragt, weil man mir zutraut, die Antwort zu wissen. Häufig sind das Fragen, die ich mir schon mal selbst gestellt habe. Hip-Hop hat bei mir so viele Fragen aufgeworfen, und auf der Suche nach den Antworten habe ich dann auch noch Antworten auf Fragen gefunden, die ich mir selbst gar nicht gestellt hatte. Für mich ist das spannend.

Hast du als Experte für größere Medien schon mal schlechte Erfahrungen machen müssen? Wurde zum Beispiel mal nur der eine Satz, der eine Schnipsel benutzt, den die von dir haben wollten, der aber aus dem Kontext gerissen wurde und so eine andere Wirkung bekam?

Vor so etwas habe ich mich immer geschützt. Ich frage vorher ziemlich genau, worum es geht und was das Ziel ist. Und wenn ich merke, dass auf der anderen Seite keine Sensibilität für das Thema herrscht, halte ich es nicht für sinnvoll, da mitzumachen. Außerdem dokumentiere ich die Interviews immer, sodass ich hinterher einen Beleg darüber habe, was gesprochen wurde.

Welchen Wert misst du deiner Expertise in diesem Zusammenhang bei? Kann man den beziffern?

Du meinst den rein kapitalistischen Wert?

 

The following two tabs change content below.

Seiten: 1 2 3 4 5 6

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.