Music: Tim Taylor/ LMNZ (aus BACKSPIN Mag #113)

Tim Taylor

Nach Rap-Hörspielen und Rap-Oper „Oh Tell O“ folgt nun wieder ein mehr oder weniger klassisches Album von Tim Taylor – „Ein Anderer Grund“. Seit nun 10 Jahren ist der Rapper Tim Taylor aus Kassel im Rap-Business. Wie bei so vielen seiner Generation gab der Wu-Tang Clan mit dem Debüt-Album „36 Chambers“ einen Schubs in die Richtung Rap. Das Texteschreiben übte er dann vier Jahre in einem stillen Kämmerlein um dann mit 19 Jahren den Vorhang fallen zu lassen und erste Tracks zu veröffentlichen. Sein neustes Werk ist „Ein Anderer Grund“, ein Album was nach langer Plattenpause (Zuletzt 2009: „Der Mensch und die Anderen“) erneut ein Gesamt-Kunstwerk präsentiert.

In der Zwischenzeit war Tim aber keinesfalls untätig. Seine Vielseitige Begabung im kreativen Bereich, fand Verwirklichung in der Zusammenarbeit mit der Kassler Staatsoper. In dem Rahmen entstand „Oh Tell O“.

Das neue Album „Ein Anderer Grund“, was (inklusive der Bonus-Tracks) aus 21 ‚Anspielungen‘ besteht, macht Tims Meinung deutlich, dass der Welt-Entwurf, so wie er steht, einmal überdacht werden sollte. Er kritisiert mit seinem Rap das Fundament unserer Gesellschaft, welches auf dem Streben nach Macht, Erfolg und Geld basiert. Der Clou dieses Albums ist definitiv das beiliegende Bilderbuch „Der Gärtner“ zu dem gleichnamigen Bonus-Track. Illustriert wurde das in Zusammenarbeit mit dem Autumnus Verlag entstandene Buch, von Tim persönlich. Man erkennt, dass der Student der bildenden Künste auch was von diesem Handwerk versteht. Ein schönes Gadget was zu dem ‚Märchen-Rapper‘ passt und einen interessant-abstrusen Kontrast zu dem sehr erwachsenen Rap bildet.

Text: Leonie Schwenke

LMNZ

Fragen hilft. Woher soll man sonst wissen, wie man LMNZ ausspricht?! „Elements“, antwortet er. Aaaaah…ok. Zum Trost: Es habe wohl noch niemanden gegeben, der von alleine dahinter kam, sagt er. LMNZ also – der Bezug zu den Elementen von Hip-Hop liegt auf der Hand. Der 27-Jährige rappt nicht nur, er produziert auch seine eigenen Beats und macht seine eigenen Scratches. Zudem zeichnet der gelernte Sound-Engineer für das Mischen und Mastern seiner Musik verantwortlich, sowie für Management, Booking und Website. Auf ein Album blickt der Wahl-Berliner mit hessischen Wurzeln bereits zurück: „Worldwide Rap“ von 2010. Unglaubliche 76 Musiker und Rapper aus aller Welt brachte LMNZ darauf zusammen. Nicht zuletzt durch die damit verbundenen Reisen hat er sich ein internationales Netzwerk von Musikern gestrickt, auf das er auch für das gerade erschienene Folgealbum „Anders als die Besseren“ zurückgreifen konnte. So gibt sich neben KC Da Rookee, Nosliw und Flip (Texta) auch Senegals Hip-Hop-Pionier Gunman Xuman die Ehre. LMNZ steht für sehr musikalischen Rap mit sehr organischem Sound, gespickt mit Raps und Gesang in allen möglichen Sprachen, die vom täglichen Struggle von Berlin bis Dakar und zurück handeln. Er selbst rappt auf Deutsch und Englisch. Die Popularität seiner Musik halte sich aber ausgerechnet in seinem Heimatland noch in Grenzen, sagt er. Anders als etwa im Senegal, wo er schon mit den bekanntesten Künstlern Westafrikas die Bühne geteilt habe und bei Funk und Fernsehen zu Gast gewesen sei. LMNZ führt das darauf zurück, dass sich die Menschen in wirtschaftlich weniger starken Ländern mehr für inhaltsvolle Musik, wie er sie macht, interessieren als hier. „Ich will mich für Gerechtigkeit, ein Leben im Jetzt und gegen Missstände aussprechen und Menschen inspirieren. Ich will Leute zusammenbringen, um gemeinsam etwas Positives zu kreieren.“ Seine zwei Alben belegen, dass es sich dabei nicht bloß um leere Worte handelt. „Gleichzeitig will ich auch einfach Songs machen, die die Leute in gute Laune versetzen. Es muss immer eine Balance geben. So habe ich auch meine Alben konzipiert“, erklärt er. „Egal, um welche Herausforderungen oder Probleme es in meinen Songs geht, am Ende versuche ich immer, eine positive Message zu spreaden. Peace, Love, Unity and Havin’ Fun!“

Text: Philipp Killmann

The following two tabs change content below.
Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.