„Moshulu“-Prelisteningsession mit Crackaveli und Emok

Yo Deutschrap,

anno 2007 erschien Shok Muzik auf der Bildfläche und hatte gleich eine Hand voll Signings im Gepäck – unter anderem Crackaveli und Emok. Nach dem Ende von Shok im Jahre 2008 ging jeder seines Weges und es wurde ruhig um die ehemaligen Signings. 2010 brachte Cracka mit „Jugo Betrugo“ ein Album auf den Markt, welches in Sidos Jahresrückblick „2010“ als eins der wenigen guten Alben dieses Jahres bezeichnet wurde. Dann wurde es wieder eine Weile still, bis Veli im letzten Jahr mit großen Neuigkeiten um die Ecke kam.

Neben der Albumankündigung zu „L.O.S.“ wurde auch die Gründung des eigenen Labels Mehr für uns, so wie das erste Signing Gozpel vorgestellt. Jetzt geht es weiter im Hause MFU. Der Labelboss und sein ehemaliger Weggefährte Emok waren wieder zurück im Studio um „Moshulu“ aufzunehmen. Der Name stammt vom dem Schiff mit dem „Der Pate“ in dem zweiten Teil des Klassikers nach Amerika kam. Inwiefern das zu den beiden Jungs passt und noch viel mehr seht ihr jetzt. Ich bin Zino von BACKSPIN und ich habe mich mit Crackaveli und Emok getroffen.

Das neue Album „Moshulu“ von Crackaveli und Emok hier bestellen:

 

Crackaveli und Emok in den sozialen Netzwerken:

https://www.facebook.com/crackaveli/
https://www.facebook.com/emok4461/
https://www.instagram.com/crackaveli_bln/
https://twitter.com/Crackaveli_BLN

Zino in den sozialen Netzwerken:

https://www.facebook.com/zinobackspin
https://twitter.com/zinobackspin
https://www.instagram.com/zinobackspin

The following two tabs change content below.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.