BACKSPIN Monatsrückblick – Oktober 2016

Oktober

Deutschrap präsentiert sich stark

Eine Woche später, am 21. Oktober publizierten Olexesh, Maeckes, Silla und MC Rene neue Alben.
Olexesh bleibt so fleißig, wie kaum jemand in Deutschland. Mit Makadam erreichte uns bereits das vierte große Release des Darmstädters in den letzten zweieinhalb Jahren. Unserer Meinung nach leidet die Qualität seiner Musik nicht unter seinem Fleiß.

Maeckes‘ letztes Soloalbum liegt länger zurück, als es einem vorkommen kann, da der Rapper mit Österreichischen Wurzeln weiterhin mit den Orsons releaste. Jedoch ist sein letztes Album „Kids“bereits über sechs Jahre alt. So wurde der Nachfolger „Tilt“lange erwartet. Uns konnte er damit überzeugen und wir hoffen nicht wieder so lange warten zu müssen.

Eine der Speerspitzen des langsam abebbenden Fitnesstrends ist Silla. Der Berliner wird seit seiner Transformation stets mit seinem Lifestyle verbunden. Jedoch kommt sein neues Album „Es war einmal in Südberlin“ mit deutlich weniger Referenzen als der Vorgänger „Vom Alk zum Hulk“ daher. Uns fiel diese Veränderung positiv auf, aber wir sind der Meinung, dass da noch mehr geht. Vielleicht mit seinem Release im nächstem Jahr, was schon angekündigt ist.

Jenseits von allen Diskussionen, wer jetzt der King oder eine Legende ist, ist der Status von MC Rene unbestreitbar. Der Braunschweiger war lange Jahre die Instanz des deutschen Freestyles. Bereits Anfang der 90er Jahre stand er auf der Bühne und veröffentlichte vor bereits über zwanzig Jahren sein Debüt. Dieses Jahr reiste er zusammen mit dem Produzenten Figub Brazlevič in die Heimat seiner Vorfahren nach Nordafrika um dort sein Album „Khazraje“ aufzunehmen. Uns konnten die beiden überzeugen.

Wenige Tage später beendete Trettmann seine Trilogie.

The following two tabs change content below.
Moin! Aachener, der irgendwas mit Medien studiert, ungern über sich in der Dritten Person schreibt und fest zu BACKSPIN gehört. Kopf ist kaputt, aber Beitrag is nice, wa.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.